Modifikationen des Hostings der Debian-Sicherheit

4. Oktober 2005

Das Debian-Projekt hat die öffentliche Oberfläche von security.debian.org auf eine neue Maschine abgespalten, die großzügigerweise von der Telegraaf Media Groep gehostet wird. Durch diese Verschiebung sind die internen und externen Dienste der Debian-Sicherheits-Infrastruktur aufgeteilt, was eine wichtige Voraussetzung für zukünftige Verbesserungen dieses Dienstes war.

Nach der Veröffentlichung einer Aktualisierung von XFree86 (Debian Sicherheitsankündigung 816) war klar geworden, dass die alte Maschine nicht mehr in der Lage ist, die große Anzahl an Benutzern vernünftig zu bedienen. Die ausgehende 100 MBit/s-Verbindung war zu rund 70% des Tages komplett gesättigt und die Maschine war abgedrosselt.

Die Restrukturierung der Sicherheits-Infrastruktur wurde bereits vor dem Vorfall letzten Monat diskutiert und wird weiter gehen, bis die endgültige Installation eingerichtet ist. Die Verschiebung der öffentlich sichtbaren Oberfläche auf eine leistungsfähigere Maschine ist der erste Schritt hin zu zu einer flexibleren und ausfallsichereren Lösung, die mit hohen Bandbreiten-Spitzen besser als eine einzelne Maschine umgehen kann.

Über Telegraaf Media Groep

Telegraaf Media Groep N.V. ist eine unabhängige Medien-Firma, die am besten für die Veröffentlichung der größten täglichen Zeitung in den Niederlanden, De Telegraaf, bekannt ist.

Weitere Informationen unter telegraaf.nl und tmg.nl/

Über Debian

Das Debian-Projekt ist eine Organisation von vielen Entwicklern, die ihre Zeit und ihren Einsatz spenden und via Internet zusammenarbeiten. Ihre Aufgaben beinhalten die Wartung und Aktualisierung von Debian GNU/Linux, das eine freie Distribution des GNU/Linux-Betriebssystems ist. Debians Hingabe zu Freier Software, seine gemeinnützige Natur und sein offenes Entwicklungsmodell machen es unter den GNU/Linux-Distributionen einzigartig.

Kontaktinformation

Bitte besuchen Sie die Debian-Webseiten unter http://www.debian.org/ für weitere Informationen oder schicken Sie eine E-Mail an press@debian.org.