Sicherheitsunterstützung für Debian 3.1 wird eingestellt

29. Februar 2008

Sicherheitsunterstützung für Debian GNU/Linux 3.1 wird am 31. März eingestellt

Ein Jahr nach der Veröffentlichung von Debian GNU/Linux 4.0 (Codename Etch) und fast drei Jahre nach der Veröffentlichung von Debian GNU/Linux 3.1 (Codename Sarge) wird die Sicherheitsunterstützung für die alte Distribution (3.1 bzw. Sarge) zum Ende des kommenden Monats hin eingestellt. Das Debian-Projekt ist stolz, dass es in der Lage war, seine alte Distribution so lange zu unterstützen – selbst bis ein Jahr nach der Veröffentlichung der neuen Version.

Das Debian-Projekt veröffentlichte Debian GNU/Linux 4.0 (Codename Etch) am achten April 2007. Benutzern und Distributoren wurde damit ein Jahr Zeit gegeben, ein Upgrade ihre alten Installationen auf die neue stabile Version durchzuführen. Deshalb wird die Sicherheitsunterstützung für die Veröffentlichung 3.1, wie zuvor schon angekündigt, Ende März 2008 eingestellt.

Bereits angekündigte Sicherheitsaktualisierungen für die alte Veröffentlichung werden auch weiterhin unter security.debian.org verfügbar sein.

Sicherheitsaktualisierungen

Das Debian-Sicherheitsteam stellt Sicherheitsaktualisierungen für die aktuelle Distribution unter <http://security.debian.org/> zur Verfügung. Sicherheitsaktualisierungen für die alte Distribution werden je nachdem, welcher Fall zuerst eintritt bis ein Jahr nach der Veröffentlichung einer neuen stabilen Distribution oder bis zur Veröffentlichung einer aktuelleren Distribution angeboten.

Über Debian

Debian GNU/Linux ist ein Freies Betriebssystem, welches von mehr als 1000 Freiwilligen aus aller Welt entwickelt wird, die über das Internet zusammenarbeiten. Debian nimmt dank seines Engagements für Freie Software, seiner nicht kommerziell orientierten Art und aufgrund seines offenen Entwicklungsmodells eine einzigartige Stellung unter den GNU/Linux-Distributionen ein.

Die Stärken des Debian-Projekts sind die breite Basis an Freiwilligen, die Hingabe zum Debian-Gesellschaftsvertrag und seine Hingebung, dass beste mögliche Betriebssystem zu schaffen. Debian 4.0 ist ein weiterer wichtiger Schritt in diese Richtung.

Kontaktinformationen

Bitte besuchen Sie für weitere Informationen die Debian-Webseiten unter http://www.debian.org/ oder senden Sie eine E-Mail an <press@debian.org>.