Das Debian-Projekt betrauert den Verlust von Adrian von Bidder

23. April 2011

Das Debian-Projekt hat ein aktives Mitglied seiner Gemeinschaft verloren. Adrian von Bidder (cmot) starb am 17. April.

Adrian war eines der Gründungsmitglieder und derzeitiger Schriftführer von debian.ch, er hatte viele zündende Ideen, die Debian Schweiz zu dem gemacht haben, was es heute ist. Ebenso betreute Adrian aktiv mehrere Pakete im Debian-Paketarchiv und vertrat das Projekt auf zahlreichen Veranstaltungen. Selbst unter denjenigen, die nicht direkt mit ihm gearbeitet haben, war er für seine manchmal gedankenvollen, manchmal lustigen Blogeinträge bekannt.

Adrian gründete den NTP-Pool (Crowdsourcing-Zeitsynchronisation), den unser Projekt seitdem komplett übernommen hat.

Das Debian-Projekt ehrt seine ausgezeichnete Arbeit und starke Hingabe zu Debian und Freier Software. Adrians breites technisches Wissen und seine Fähigkeit sowie seine fortdauernde Bereitschaft, dieses mit Anderen zu teilen, werden vermisst werden. Adrians Beiträge werden nicht vergessen und das hohe Niveau seiner Arbeit wird für Andere weiterhin als Inspiration dienen.

Über Debian

Das Debian-Projekt ist eine Vereinigung von Entwicklern für Freie Software, die ihre Zeit und Anstrengungen dafür opfern, um das vollständig freie Betriebssystem Debian herzustellen.

Kontaktinformationen

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Debian-Webseiten unter http://www.debian.org/ oder schicken Sie eine Mail an <press@debian.org>