Entdecken Sie Debians stressfreie Handelsmarken, die Ihnen die Werbung für Debian erleichtern

1. März 2013

Das Debian-Projekt freut sich, bekanntgeben zu dürfen, dass gemäß der neuen Marken-Lizenzierungs-Richtlinie das Debian-Logo nun frei verwendet werden darf, egal ob mit oder ohne kommerziellen Hintergrund. Das Debian-Projekt ermuntert zur ausgiebigen Verwendung seiner Marken in jeder Art und Weise, die für Debian und freie Software wirbt.

Stefano Zacchiroli, derzeitiger Debian-Projektleiter und einer der Hauptbefürworter der neuen Marken-Lizenzierungs-Richtlinie, sagte: Freie Software und Handelsmarken passen schlecht zusammen. Wir alle wollen bekannte Projektnamen in der Werbung für freie Software sehen, aber wir können es nicht riskieren, dass die Benutzer mit ihrer Hilfe dazu verleitet werden, proprietäre Spyware herunterzuladen. Mit der Hilfe von SPI und SFLC ist es uns gelungen, unsere Markenrichtlinien so auszubalancieren, dass unter anderem alle Arten kommerzieller Verwendung erlaubt werden. Wir empfehlen nur, die Kunden ausdrücklich darauf hinzuweisen, welcher Teil des Verkaufspreises als Spende ans Debian-Projekt geht.

Da die Freigabe der nächsten Stable-Veröffentlichung Debian 7.0 Wheezy näher rückt, ermuntern wir zur Herstellung von Wheezy-Werbeartikeln (T-Shirts, Aufkleber, Tassen usw.), welche das Artwork der kommenden neuen Version enthalten.

Wir laden Sie außerdem ein, bei den Herstellern von Debian-Merchandise vorbeizuschauen. Möchten Sie in diese Liste aufgenommen werden, finden Sie dazu Informationen am unteren Ende der Seite.

Über Debian

Das Debian-Projekt wurde 1993 von Ian Murdock als wirklich freies Gemeinschaftsprojekt gegründet. Seitdem ist das Projekt zu einem der größten und einflussreichsten Open-Source-Projekte angewachsen. Tausende von Freiwilligen aus aller Welt arbeiten zusammen, um Debian-Software herzustellen und zu betreuen. Verfügbar in über 70 Sprachen und eine große Bandbreite an Rechnertypen unterstützend bezeichnet sich Debian als das universelle Betriebssystem.

Kontaktinformationen

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Debian-Webseiten unter https://www.debian.org/ oder schicken eine E-Mail an <press@debian.org>.