Backports ins Hauptarchiv integriert

20. März 2013

Das Debian-Projekt freut sich, ankündigen zu dürfen, dass der Backports-Dienst für die nächste Stable-Veröffentlichung Debian 7 (Codename Wheezy) in das Debian-Hauptarchiv eingebunden sein wird. Backports sind Pakete aus der Testing-Distribution (in einigen wenigen Fällen auch aus Unstable, z. B. bei Sicherheitsaktualisierungen), die in einer Stable-Umgebung neu kompiliert werden und dadurch (soweit möglich) auch ohne neue Bibliotheken auf der Debian-Stable-Distribution laufen. Nachdem dieser Dienst bisher über sein eigenes Archiv verfügt hat, werden die Pakete ab wheezy-backports auch über den allgemeinen Pool zugänglich sein.
Die Benutzer von Wheezy müssen dazu ihrer sources.list folgenden Eintrag hinzufügen:

deb http://ftp.debian.org/debian/ wheezy-backports main

Alle Benutzer dieses Dienstes sind eingeladen, zu prüfen, ob ihr üblicher Spiegelserver auch Backports anbietet, und sie von dort herunterzuladen. Bitte beachten Sie, dass sich diese Änderung nicht auf Debian 6 (Codename Squeeze) auswirkt.

Über Debian

Das Debian-Projekt ist ein Zusammenschluss von Entwicklern Freier Software, die ihre Zeit und Mühen dafür opfern, ein vollständig freies Betriebssystem zu schaffen, das als Debian bekannt ist.

Kontaktinformationen

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Debian-Website unter http://www.debian.org/ oder schicken eine Mail an <press@debian.org>.