Debian Weekly News - 21. November 2001

Suche nach Fehlern pro Source-Paket. Adam Heath hat die Möglichkeit, nach Fehlern auf Basis des Source-Pakets zu suchen, zu den CGI-Skripten hinzugefügt, die auf http://bugs.debian.org/ zur Verfügung stehen. Um das neue Feature zu nutzen, wird eine URL ähnlich wie http://bugs.debian.org/src:postgresql verwendet. Das ist "http://bugs.debian.org/src:packagename". Zusätzlich dazu enthalten Paket-Aufzählungen Links zu weiteren Paketen, die vom gleichen Quell-Paket stammen, sowie zu der Seite mit den Fehlern des zugehörigen Quellcode-Pakets. Adam hat weitere Features hinzugefügt, so dass Sie jetzt die Wichtigkeiten und den Status von den Fehlern auswählen können, die Sie anzeigen möchten. Die Paketbetreuer haben diese Features freudestrahlend befürwortet.

Rechtschreibkorrektur für Paket-Beschreibungen. Matt Zimmerman hat sich die Freiheit genommen und seine erste Untersuchung von Rechtschreibfehlern in den Paket-Beschreibungen verfeinert. Seine Korrekturen resultieren in eine 200kB großen Diff-Datei für mehr als 1300 (von 8000) Paketen. Matts E-Mail enthält zudem die Richtlinien, die er für die Korrekturen genutzt hat.

Debian-Umgebung als Aufsatz für Mac OS X? Einige Nachrichten dazu wurden an die Mailingliste debian-devel geschickt. Das Fink-Projekt möchte die gesamte Welt von Unix-Open-Source-Software auf Darwin und Mac OS X verfügbar machen. Das Projekt modifiziert und portiert die Software, so dass sie oberhalb von Mac OS X läuft. Das Projekt stellt die Software als kohärente Distribution zum Download zur Verfügung. Fink verwendet Debian-Werkzeuge wie dpkg und apt-get, um leistungsstarke Paketmanager anzubieten.

Internationale Boot-Floppies. Eine Nachricht auf der Mailingliste debian-boot verlangte, Dänisch zur Liste der unterstützten Sprachen auf der internationalisierten Root-Disk hinzuzufügen. Wir können die Wahl der Sprachen zu jedem Zeitpunkt ändern. Im Moment wäre es jedoch hilfreicher, wenn internationalisierte Boot-Floppies erstellt würden, um herauszufinden, ob man mit ihnen auch tatsächlich eine Installation durchführen kann. Schaut man sich das Datum der zuletzt übersetzen Datei an, sind mehrere Sprachen wahrscheinlich nicht mehr auf dem aktuellen Stand. Übersetzer sollten den Status überprüfen.

Debian und der Euro. Javier Fernández-Sanguino Peña hat ein weiteres Dokument zum Debian Documentation Project (DDP) hinzugefügt. Ab dem 1. Januar 2002 ändern mehrere Europäische Länder ihre Währung in Euro. Die Debian Euro HOWTO enthält umfassende Informationen über die Benutzung des Euro-Symbols unter Debian. Dieses beinhaltet die Konfiguration der Text-Konsole sowie des X Window Systems. Zusätzlich dazu wurden spezielle Pakete in den Bereich experimental hochgeladen (euro-support, euro-support-console und euro-support-x), die einfache Unterstützung für den Euro bieten.

WNPP-Überblick. Bas Zoetekouw hat ein Skript geschrieben, das einen Überblick über WNPP-Einträge (Work Needing and Prospective Packages) im Bugtracking-System von Debian erstellt. Dieser Bericht sollte den Leuten helfen, die Qualitätssicherung (QA) betreiben, WNPP-Bugs zu behandeln, die nicht mehr relevant sind, da sich niemand um die Pakete kümmert.

Freeze Update. Anthony Towns hat einen aktualisierten Bericht über den Freeze-Prozess von Woody geschrieben. Wir sind nahezu in der letzten Woche, in der Uploads von Basis-Paketen gestattet sind. Wenn es noch offene Fehler gibt, die Sie behoben haben möchten, stellen Sie jetzt Patches zur Verfügung oder laden Sie jetzt neue Versionen hoch. Wir erreichen ebenfalls die letzten Tage, um sicherstellen zu können, dass Standard- und Task-Pakete im Woody-Release enthalten sein werden. Im Augenblick sieht es so aus, als wenn eine Menge von Paketen aus Woody entfernt würden. Unter diesen befinden sich eine ganze Reihe weitläufig eingesetzter Programme wie gpm, mutt, cvs, procmail, Apache und Mozilla. Wer die Fehler in diesen Paketen beheben kann und sich darum sorgt, ist eingeladen, Patches zu erstellen oder korrigierte Pakete unter Verwendung von Anthonys inoffiziellen NMU-Richtlinien hochzuladen.

GNU/Hurd Hardware-Kompatibilitäts-Guide. Wenn Sie überlegen, Debian GNU/Hurd laufen zu lassen, jedoch nicht sicher sind, dass Sie Hardware besitzen, mit der es zurecht kommt, haben Sie Glück. James Morrison hat ein Hardware-Kompatibilitäts-Guide angekündigt, um das Leben für potenzielle Hurder da draußen leicht zu machen. Wenn Sie beim Hurd neu sind, können Sie die Hurd-Orientierung am Anfang jedes Monats auf der Mailingliste zu Debian Hurd finden.

Neue Freiwilligen-Position. Ben Collins hat einen Aufruf für einen Freiwilligen auf der Mailingliste debian-project ausgerufen, der eingehende Spenden für das Debian-Projekt behandelt. Das beinhaltet die Zusammenarbeit mit dem Web-Team, um die Spenden-Seite aktuell zu halten, Spenden zu notieren und so weiter.

Bleiben Sie in Verbindung ... Wenn Sie Fragen oder Kommentare, Vorschläge oder Nachrichten haben, schicken Sie diese an dwn@debian.org. Für diejenigen von Ihnen, die das Erntedankfest feiern, wünschen wir schöne Ferien!


Wenn Sie diesen Newsletter wöchentlich in Ihrer Mailbox haben wollen, abonnieren Sie die Mailingliste debian-news-german.

Hier gibt es ältere Ausgaben dieser Nachrichtenseite.

Diese Ausgabe der wöchentlichen Debian-Nachrichten wurde von Joe 'Zonker' Brockmeier und Martin 'Joey' Schulze erstellt.