Kapitel 3. DSelect

Die APT-dselect-Methode stellt das komplette APT-System mit dem dselect-Paketauswahl-GUI bereit. dselect wird benutzt, um Pakete zum Installieren oder Entfernen auszuwählen und APT installiert sie tatsächlich.

Um die APT-Methode einzuschalten, müssen Sie [Z]ugriff in dselect auswählen und dann die APT-Methode wählen. Sie werden nach einer Zusammenstellung von Quellen gefragt. Dies sind Plätze, von denen Archive heruntergeladen werden. Dies können ferne Internetsites, lokale Debian-Spiegel oder CD-ROMs sein. Jede Quelle kann einen Ausschnitt des gesamten Debian-Archives bereitstellen. APT wird sie automatisch kombinieren, um eine komplette Zusammenstellung von Paketen zu formen. Falls Sie eine CD-ROM haben, ist es eine gute Idee, sie als erstes und dann den Spiegel anzugeben, so dass Sie Zugriff auf die neusten Fehlerbehebungen haben. APT wird automatisch Pakete auf der CD-ROM benutzen, bevor es sie aus dem Internet herunterlädt.

   eine Liste mit Orten von Distributionsquellen einrichten

 Bitte geben Sie die Basis-URL der Debian-Distribution an.
 Die bekannten Zugriffsschemas dafür sind: http file

 Zum Beispiel:
      file:/mnt/debian,
      ftp://ftp.debian.org/debian,
      http://ftp.de.debian.org/debian,


 URL [http://llug.sep.bnl.gov/debian]:

Das Einrichten der Quellen beginnt durch das Erfragen der Basis des Debian-Archives, vorgegeben ist ein HTTP-Spiegel. Als nächstes wird nach der zu erhaltenden Distribution gefragt.

 Bitte geben Sie die zu erhaltende Distributionskennzeichnung oder den mit
 einem / endenden Pfad zum Paket an. Die Distributionskennzeichnungen sind
 normalerweise etwas wie: stable unstable testing non-US

 Distribution [stable]:

Die Distribution bezieht sich auf die Debian-Version im Archiv, stable bezieht sich auf die zuletzt veröffentlichte Version und unstable bezieht sich auf die Entwicklungsversion. non-US ist nur auf einigen Spiegeln verfügbar und bezieht sich auf Pakete, die Verschlüsselungstechnologie oder andere Dinge enthalten, die nicht aus den Vereinigten Staaten exportiert werden können. Diese Pakete in die USA zu importieren ist jedoch legal.

 Bitte geben Sie die Komponenten an, die Sie erhalten möchten
 Die Komponenten sind normalerweise etwas wie: »main« »contrib« »non-free«

 Komponenten [main contrib non-free]:

Die Komponentenliste bezieht sich auf die Liste von Unter-Distributionen zum Herunterladen. Die Distribution ist auf Basis von Software-Lizenzen unterteilt, »Main« besteht aus Paketen die gemäß der DFSG frei sind, während »Contrib« und »Non-free« Dinge enthalten, die verschiedene Einschränkungen in ihrer Benutzung und ihren Vertrieb haben.

Jegliche Anzahl von Quellen kann hinzugefügt werden, das Einrichtungsskript wird mit Nachfragen fortfahren, bis Sie alles angegeben haben, was Sie möchten.

Bevor sie beginnen, dselect zu benutzen, ist es notwendig, die Verfügbarkeitsliste zu aktualisieren, indem sie aus dem Menü [E]rneuern auswählen. Dies ist eine Obermenge von apt-get update, das dselect heruntergeladene Informationen zur Verfügung stellt. [E]rneuern muss auch dann durchgeführt werden, wenn vorher apt-get update ausgeführt wurde.

Sie können dann fortfahren und Ihre Auswahl per [A]uswähle treffen und dann die Installation mit [I]nstall. vornehmen. Wenn Sie die APT-Methode benutzen, haben die Befehle Kon[f]ig. und [L]öschen keine Bedeutung, der Befehl [I]nstall. führt beides gleichermaßen aus.

Standardmäßig wird APT automatisch die Paketdateien (.deb) entfernen, sobald sie erfolgreich installiert sind. Um dieses Verhalten zu ändern, platzieren Sie Dselect::clean "prompt"; in /etc/apt/apt.conf.