[ zurück ] [ Inhalt ] [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ] [ 11 ] [ 12 ] [ 13 ] [ 14 ] [ 15 ] [ 16 ] [ weiter ]


Die Debian GNU/Linux-FAQ
Kapitel 15 - Zu erwartende Änderungen in der nächsten Hauptversion von Debian


Mit jeder neuen Veröffentlichung versucht das Debian-Projekt, den Fokus auf bestimmte Themen zu legen. Diese sind bekannt als »Release Goals« und werden unter https://wiki.debian.org/ReleaseGoals/ näher beschrieben. Bitte beachten Sie, dass die folgenden Abschnitte unter Umständen nicht ganz aktuell sind; lesen Sie daher die Wiki-Seite, wenn Sie mehr Informationen oder einen aktuellen Status dieser »Release-Goals« benötigen.


15.1 Härten des Systems

Es ist ein erklärtes Ziel des Debian-Projekts, sicherzustellen, dass jedes installierte System gehärtet und sicher ist gegen Angriffe. Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu erreichen, unter anderem:

All dies ist ein ständig fortlaufender Prozess. Beim ersten Punkt wird versucht, mit verschiedenen Build-Optionen zum Härten des Systems (den Security Hardening Build Flags) bekannte Angriffe wie z.B. mittels Pufferüberlauf, vorhersagbaren Adressbereichen im Arbeitsspeicher usw. zu verhindern. Ziel ist, zumindest alle Pakete abzudecken, die Teil der Basisinstallation sind sowie all diejenigen, die seit 2006 eine Korrektur in Zusammenhang mit einer Sicherheitsankündigung erhalten haben. Seit dem Start der Initiative sind bereits rund 400 Pakete entsprechend modifiziert worden (Stand der Information zum Zeitpunkt, als dies geschrieben wurde). All diese Korrekturen sind in der Fehlerdatenbank festgehalten.


15.2 Erweiterte Unterstützung für nicht Englisch sprechende Benutzer

Die technischen Anforderungen, die damit einhergehen, dass nicht Englisch sprechende Benutzer das System bedienen und verwenden können, werden von Debian bereits weitgehend erfüllt, siehe Wie unterstützt Debian andere Sprachen als Englisch?, Abschnitt 5.9.

Wir hoffen, weitere Personen zu finden, die uns helfen, mehr Sprachen zu unterstützen und Programme sowie Dokumentation in diese Sprachen zu übersetzen. Viele Programme und Debian-spezifische Dokumentation unterstützen bereits die Internationalisierung, so dass wir jetzt Übersetzer für die Programmtexte und Meldungen benötigen. Allerdings sind bei einigen Programmen auch weiterhin die Voraussetzungen zur Internationalisierung nicht erfüllt.

Das GNU Translation Project ftp://ftp.gnu.org/pub/gnu/ABOUT-NLS arbeitet an der Internationalisierung von GNU-Programmen. Verschiedene Projekte wie die Desktop-Umgebungen GNOME oder KDE haben eigene Übersetzer-Teams. Ziel von Debian ist nicht, die Arbeit dieser Projekte zu ersetzen oder zu duplizieren; im Gegenteil: Debian profitiert von der Arbeit dieser Übersetzer. Allerdings gibt es außerhalb des Tätigkeitfeldes dieser Projekte noch viele Programme, weswegen sie innerhalb von Debian übersetzt werden.

Frühere Debian-Versionen hatten folgende Veröffentlichungsziele:


15.3 Verbesserungen im Debian Installer

Eine Menge Arbeit ist in das Debian-Installationsprogramm gesteckt worden, was zu einer Reihe größerer Verbesserungen geführt hat. Hier sollen zwei davon aufgeführt werden:

Die Möglichkeit einer direkt vom laufenden Microsoft Windows angestossenen Installation, wodurch es sich erübrigt, BIOS-Einstellungen zu verändern. Nach dem Einlegen einer CD-ROM, DVD-ROM oder dem Einstecken eines USB-Sticks wird automatisch ein Programm ausgeführt, das eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Start des Debian Installers bietet.


15.4 Weitere (Rechner-)Architekturen

Vervollständigung von Debian für andere Architekturen. Hinweis: Selbst wenn manche Architekturen in einzelnen Debian-Veröffentlichungen nicht enthalten sind, besteht unter Umständen trotzdem die Möglichkeit, Debian auf dieser Architektur zu installieren bzw. zu aktualisieren, indem Sid (Unstable) benutzt wird.


15.5 Weitere Kernel

Zusätzlich zu Debian GNU/Hurd wird Debian auch auf BSD-Kernel portiert, insbesondere auf FreeBSD. Dieser Port läuft sowohl auf AMD64 (»kfreebsd-amd64«) als auch auf traditionellen Intel-Prozessoren (»kfreebsd-i386«).


[ zurück ] [ Inhalt ] [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ] [ 11 ] [ 12 ] [ 13 ] [ 14 ] [ 15 ] [ 16 ] [ weiter ]


Die Debian GNU/Linux-FAQ

Version 8.1, 28 August 2016

Die Autoren finden Sie in Autoren der Debian-FAQ