Spenden an Software in the Public Interest

Geldspenden

Debian ist der Name des Projekts und Debian heißt die Distribution, die wir erstellen. Für unsere Finanzen haben wir Software in the Public Interest (SPI) gegründet. SPI ist nicht auf Profit ausgelegt.

Obwohl Debian von Freiwilligen aus der ganzen Welt erstellt wird, haben wir Ausgaben, die lange Zeit von den Entwicklern selbst getragen wurden. Dazu zählen z.B. die Kosten für die Registrierung von debian.org, Erstellung von Test-CDs, Reise- und Unterbringungskosten für den Auftritt bei Konferenzen, usw.

Viele der bis jetzt eingegangenen Spenden sind von zufriedenen Benutzern. Natürlich sind alle Spenden willkommen, besonders würden wir uns aber freuen, wenn jede Firma, die mit Debian Geld verdient (CD-Produzenten, Support-Firmen und auch Firmen, die Debian im täglichen Betrieb einsetzen) einen Prozentsatz ihres Gewinns an Debian spendet, damit wir aus Debian das bestmögliche Betriebssystem machen können.

Wenn Sie Geld an Debian spenden wollen, gehen Sie bitte auf die Spendenseite der SPI. Geben Sie bitte an, dass das Geld für Debian sein soll. Da SPI eine gemeinnützige Organisation ist, können Spendenbescheinigungen ausgestellt werden, die steuerbegünstigend wirken.

In einigen Teilen der Welt könnte es leichter sein, eine Spende an eine der Partnerorganisationen von Software in the Public Interest zu geben (überprüfen Sie die SPI Spendenseite für aktuelle Informationen):

Sachspenden

Bei den wenigen Mitteln kann Debian derzeit unmöglich selbst für eigene Rechner und Netzanbindung sowie Wartung sorgen. Wir sind deshalb ganz auf Spenden von Hardware und freiwillige Leistungen von Firmen und Universitäten angewiesen, um Debian mit der Welt in Verbindung zu halten.

Wenn Ihre Firma einen ungenutzten Rechner oder Hardware (Festplatten, SCSI-Controller, Netzwerkkarten, usw.) herumliegen hat, spenden Sie diese bitte an Debian. Ihre Kontaktperson dafür ist der Beauftragte für Hardware-Spenden.

Debian unterhält eine Liste von benötigter Hardware für die verschiedenen Dienste und Gruppen innerhalb des Projekts.


Die folgenden Listen führen Organisationen auf, die Hardware und Leistungen an Debian gespendet haben: