[ zurück ] [ Inhalt ] [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ A ] [ weiter ]


Hinweise zur Debian GNU/Linux 4.0-Veröffentlichung (»Etch«) auf Mips
Kapitel 6 - Weitere Informationen über Debian GNU/Linux


6.1 Was Sie noch lesen sollten

Neben diesen Hinweisen zum Release und dem Installationsleitfaden finden Sie im Debian-Dokumentations-Projekt (DDP) – dessen Ziel ist es, hochqualitative Dokumentation für Debian-Benutzer und -Entwickler zu erstellen – weitere Dokumentationen zu Debian GNU/Linux. Sie beinhaltet unter anderem die »Debian-Referenz«, den »Debian New Maintainers' Guide« und die »Debian-FAQ« sowie vieles mehr. Alle Details über die vorhandenen Dokumentationen finden Sie auf der DDP-Webseite.

Dokumentationen für die Pakete sind unter /usr/share/doc/Paketname verfügbar, dies beinhaltet zumeist Copyright-Informationen, Debian-spezifische Details und jegliche Dokumentation der Originalautoren.


6.2 Hilfe erhalten

Es gibt viele Quellen für Hilfe, Ratschläge und Support für Debian-Benutzer, aber auf diese sollten Sie erst dann zurückgreifen, wenn die Suche nach den benötigen Informationen in den Dokumentationen aller anderen Quellen erfolglos verlief. Dieser Abschnitt bietet eine kurze Einführung in diese Quellen, die für Debian-Neulinge sehr hilfreich sein können.


6.2.1 Mailinglisten

Die interessanteste Mailingliste für deutschsprachige Debian-Benutzer ist debian-user-german, aber auch andere sind interessant. Für Informationen über diese Listen und wie Sie sich anmelden, besuchen Sie http://lists.debian.org/. Bitte suchen Sie im Archiv, bevor Sie eine Frage an die Liste stellen, ob nicht bereits jemand diese Frage stellte und eine Antwort vorhanden ist. Beachten Sie außerdem die Netiquette.


6.2.2 Internet Relay Chat (IRC)

Debian hat einen IRC-Channel im OFTC-IRC-Netzwerk, der sich mit Support und Hilfe für Debian-Benutzer befasst. Diesen IRC-Channel können Sie mit Ihrem IRC-Client unter #debian auf irc.debian.org erreichen. Ein deutschsprachiger Channel ist #debian.de.

Bitte halten Sie sich an die Richtlinien des Channels und respektieren Sie die anderen Benutzer. Die Richtlinien sind im Debian-Wiki verfügbar.

Weitere Informationen zu OFTC finden Sie auf deren Webseite.


6.3 Fehler berichten

Wir versuchen, Debian GNU/Linux zu einem Betriebssystem höchster Qualität zu machen, aber dies bedeutet leider nicht, dass die Pakete, die wir anbieten, komplett frei von Fehlern sind. In Einklang mit unserer Philosophie zur offenen Software-Entwicklung und als Service an unsere Nutzer bieten wir alle Informationen über Fehler in unserer eigenen Fehlerdatenbank (»Bug Tracking System«, BTS) an. Sie erreichen sie unter bugs.debian.org.

Wenn Sie einen Fehler in der Distribution oder in einem Paket finden, berichten Sie diesen bitte, so dass er in einer zukünftigen Veröffentlichung behoben werden kann. Um einen Fehler zu berichten, benötigen Sie eine gültige E-Mail-Adresse, da die Entwickler so mit der berichtenden Person in Kontakt treten können, wenn sie weitere Informationen benötigen.

Sie können einen Bericht entweder durch die Nutzung des Pakets reportbug oder manuell durch Schicken einer E-Mail einsenden. Mehr über das BTS und seine Benutzung erfahren Sie auf den Referenz-Karten (zu finden in /usr/share/doc/debian, falls Sie das Paket doc-debian installiert haben) oder online auf der Webseite der Fehlerdatenbank.


6.4 Zu Debian beitragen

Sie müssen kein Experte sein, um zu Debian beizutragen. Indem Sie andere Benutzer bei Ihren Problemen unterstützen (siehe Mailinglisten), helfen Sie bereits mit. Probleme, die mit der Entwicklung der Distribution zu tun haben, zu identifizieren (und auch zu lösen), indem Sie an den Entwickler-Listen teilnehmen, ist ebenfalls sehr hilfreich. Um Debians hohe Qualität beizubehalten, berichten Sie Fehler und helfen Sie den Entwicklern, diese einzukreisen und zu lösen. Falls Sie gut mit Worten umgehen können, können Sie durch das Schreiben von Dokumentation oder durch die Übersetzung von Dokumentation in Ihre Sprache ebenfalls mithelfen.

Falls Sie noch mehr Zeit aufwenden möchten, können Sie ein Stück freier Software innerhalb von Debian verwalten. Sehr hilfreich ist es, falls Pakete übernommen werden, nach denen gefragt wurde. Eine Liste solcher Pakete ist in der so genannten »Work Needing and Prospective Packages«-Datenbank zu finden. Falls Sie Interesse an einer speziellen Entwicklungsrichtung haben, werden Sie vielleicht Freude daran haben, an einem Unterprojekt von Debian teilzunehmen. Diese umfassen unter anderem das Portieren von Debian auf andere Architekturen sowie Debian-Junior und Debian-Med.

Ganz egal, solange Sie auf irgendeine Art in der Free Software Community mitarbeiten, sei es als Benutzer, Programmierer, als Verfasser von Dokumentationen oder Übersetzungen, helfen Sie bereits der Freien Software. Etwas beizutragen ist lohnend und macht Spaß und erlaubt es, neue Leute kennen zu lernen. Außerdem erzeugt es auch das angenehme Gefühl, etwas Gutes getan haben.


[ zurück ] [ Inhalt ] [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ A ] [ weiter ]


Hinweise zur Debian GNU/Linux 4.0-Veröffentlichung (»Etch«) auf Mips

$Id: release-notes.de.sgml,v 1.69 2007-08-16 22:36:22 jseidel Exp $

Josip Rodin, Bob Hilliard, Adam Di Carlo, Anne Bezemer, Rob Bradford (derzeit), Frans Pop (derzeit), Andreas Barth (derzeit), Javier Fernández-Sanguino Peña (derzeit), Steve Langasek (derzeit)
debian-doc@lists.debian.org