Informationen zur Debian-Jessie-Veröffentlichung

Der Codename für das nächste große Debian-Release nach Wheezy ist Jessie.

Diese Veröffentlichung hat als eine Kopie von Wheezy angefangen und befindet sich im Augenblick in einem Status, der Testing genannt wird. Das bedeutet, dass Dinge nicht so schlimm kaputt gehen sollten wie in den Unstable- oder Experimental-Distributionen, da Pakete nur nach einer bestimmten Zeitperiode und ohne berichtete veröffentlichungskritische Fehler einfließen dürfen.

Bitte beachten Sie, dass Sicherheitsaktualisierungen für die Testing-Distribution noch nicht vom Sicherheitsteam betreut werden. Daher erhält Testing die Sicherheitsaktualisierungen nicht auf zeitgerechte Weise. Es wird Ihnen empfohlen, bis dahin Ihre Einträge in sources.list von testing auf wheezy umzustellen, falls Sie Sicherheitsunterstützung benötigen. Lesen Sie dazu auch den Eintrag in der FAQ des Sicherheitsteams für die Testing-Distribution.

Hinsichtlich Installations-Images und Dokumentation über die Installation von Testing schauen Sie bitte auf die Seite zum Debian-Installer.

Um mehr darüber herauszufinden, wie die Testing-Distribution arbeitet, werfen Sie einen Blick auf die Informationen für Entwickler.

Es wird oft gefragt, ob es einen Fortschrittszähler für das Release gebe. Unglücklicherweise gibt es keinen, aber wir können Sie auf verschiedene Stellen verweisen, die Dinge beschreiben, die behandelt werden müssen, bevor das Release freigegeben werden kann:

Zusätzlich werden allgemeine Status-Berichte vom Release-Manager an die debian-devel-announce-Mailingliste geschickt.