D.1. Linux-Geräte

Unter Linux finden Sie im Verzeichnis /dev verschiedene spezielle Dateien. Diese heißen Gerätedateien und verhalten sich anders wie gewöhnliche Dateien. Die bekanntesten Typen von Gerätedateien sind die für blockorientierte und für zeichenorientierte Geräte. Diese Dateien stellen eine Schnittstelle zu dem jeweiligen Treiber (ein Teil des Linux-Kernels) dar, der dann wiederum auf die Hardware zugreift. Eine weitere wichtige, aber weniger bekannte Gerätedatei heißt pipe. Die wichtigsten Gerätedateien sind in der untenstehenden Tabelle aufgelistet.

fd0 Das erste Diskettenlaufwerk
fd1 Das zweite Diskettenlaufwerk

sda Die erste Festplatte
sdb Die zweite Festplatte
sdc Die dritte Festplatte
sda1 Die erste Partition auf der ersten Festplatte
sdb7 Die siebte Partition auf der zweiten Festplatte

sr0 Das erste CD-ROM-Laufwerk
sr1 Das zweite CD-ROM-Laufwerk

ttyS0 Der erste serielle Port (Port 0, unter MS-DOS COM1 genannt)
ttyS1 Der zweite serielle Port (Port 1, unter MS-DOS COM2 genannt)
psaux PS/2-Maus
gpmdata Pseudo-Gerät, das Daten vom GPM-(Maus-)Daemon überträgt

cdrom Symbolischer Link zum CD-ROM-Laufwerk
mouse Symbolischer Link zur Gerätedatei der Maus

null Alles, was an dieses Gerät geschickt wird, verschwindet
zero Man kann endlos Nullen von diesem Gerät lesen