Debian-Sicherheitsankündigung

DSA-220-1 squirrelmail -- Site-übergreifendes Skripting

Datum des Berichts:
02. Jan 2003
Betroffene Pakete:
squirrelmail
Verwundbar:
Ja
Sicherheitsdatenbanken-Referenzen:
In der Bugtraq-Datenbank (bei SecurityFocus): BugTraq ID 6302.
In Mitres CVE-Verzeichnis: CVE-2002-1341.
Weitere Informationen:

Eine Site-übergreifende Skripting-Verwundbarkeit wurde in squirrelmail entdeckt, einem möglichkeitsreichen Webmail-Paket, das in PHP4 geschrieben ist. Squirrelmail prüft nicht alle von Benutzer eingegebenen Variablen auf Sinnhaftigkeit, was es für einen Site-übergreifende Skripting-Angriff verwundbar macht.

Für die aktuelle stable Distribution (Woody) wurde dieses Problem in Version 1.2.6-1.3 behoben. Die alte stable Distribution (Potato) ist nicht davon betroffen, da sie kein squirrelmail-Paket enthält.

Ein aktualisiertes Paket für die unstable Distribution (Sid) wird für bald erwartet.

Wir empfehlen Ihnen, Ihr squirrelmail-Paket zu aktualisieren.

Behoben in:

Debian GNU/Linux 3.0 (woody)

Quellcode:
http://security.debian.org/pool/updates/main/s/squirrelmail/squirrelmail_1.2.6-1.3.dsc
http://security.debian.org/pool/updates/main/s/squirrelmail/squirrelmail_1.2.6-1.3.diff.gz
http://security.debian.org/pool/updates/main/s/squirrelmail/squirrelmail_1.2.6.orig.tar.gz
Architektur-unabhängige Dateien:
http://security.debian.org/pool/updates/main/s/squirrelmail/squirrelmail_1.2.6-1.3_all.deb

MD5-Prüfsummen der aufgeführten Dateien stehen in der ursprünglichen Sicherheitsankündigung zur Verfügung.