Debian-Sicherheitsankündigung

DSA-664-1 cpio -- Falsche Dateirechte

Datum des Berichts:
02. Feb 2005
Betroffene Pakete:
cpio
Verwundbar:
Ja
Sicherheitsdatenbanken-Referenzen:
In Mitres CVE-Verzeichnis: CVE-1999-1572.
Weitere Informationen:

Es wurde entdeckt, dass cpio, ein Programm zum Verwalten von Dateiarchiven, Ausgabedateien mit -O und -F erstellt, die falsche Rechte haben. Dies liegt an einer auf Null zurückgesetzten »umask«, was lokalen Benutzern erlaubt, diese Dateien zu lesen und zu überschreiben.

Für die Stable-Distribution (Woody) wurde dieses Problem in Version 2.4.2-39woody1 behoben.

Für die Unstable-Distribution (Sid) wird dieses Problem bald behoben sein.

Wir empfehlen Ihnen, Ihr cpio-Paket zu aktualisieren.

Behoben in:

Debian GNU/Linux 3.0 (woody)

Quellcode:
http://security.debian.org/pool/updates/main/c/cpio/cpio_2.4.2-39woody1.dsc
http://security.debian.org/pool/updates/main/c/cpio/cpio_2.4.2-39woody1.diff.gz
http://security.debian.org/pool/updates/main/c/cpio/cpio_2.4.2.orig.tar.gz
Alpha:
http://security.debian.org/pool/updates/main/c/cpio/cpio_2.4.2-39woody1_alpha.deb
ARM:
http://security.debian.org/pool/updates/main/c/cpio/cpio_2.4.2-39woody1_arm.deb
Intel IA-32:
http://security.debian.org/pool/updates/main/c/cpio/cpio_2.4.2-39woody1_i386.deb
Intel IA-64:
http://security.debian.org/pool/updates/main/c/cpio/cpio_2.4.2-39woody1_ia64.deb
HPPA:
http://security.debian.org/pool/updates/main/c/cpio/cpio_2.4.2-39woody1_hppa.deb
Motorola 680x0:
http://security.debian.org/pool/updates/main/c/cpio/cpio_2.4.2-39woody1_m68k.deb
Big endian MIPS:
http://security.debian.org/pool/updates/main/c/cpio/cpio_2.4.2-39woody1_mips.deb
Little endian MIPS:
http://security.debian.org/pool/updates/main/c/cpio/cpio_2.4.2-39woody1_mipsel.deb
PowerPC:
http://security.debian.org/pool/updates/main/c/cpio/cpio_2.4.2-39woody1_powerpc.deb
IBM S/390:
http://security.debian.org/pool/updates/main/c/cpio/cpio_2.4.2-39woody1_s390.deb
Sun Sparc:
http://security.debian.org/pool/updates/main/c/cpio/cpio_2.4.2-39woody1_sparc.deb

MD5-Prüfsummen der aufgeführten Dateien stehen in der ursprünglichen Sicherheitsankündigung zur Verfügung.