Debian-Sicherheitsankündigung

DSA-1492-1 wml -- Unsichere temporäre Dateien

Datum des Berichts:
10. Feb 2008
Betroffene Pakete:
wml
Verwundbar:
Ja
Sicherheitsdatenbanken-Referenzen:
In der Debian-Fehlerdatenbank: Fehler 463907.
In Mitres CVE-Verzeichnis: CVE-2008-0665, CVE-2008-0666.
Weitere Informationen:

Frank Lichtenheld und Nico Golde entdeckten, dass WML, ein Offline-HTML-Generierungs-Toolkit, unsichere temporäre Dateien in den eperl- und ipp-Backends und im wmg.cgi-Skript erzeugt. Dies kann zu einer lokalen Diensteverweigerung (denial of service) führen, bei welcher Dateien überschrieben werden.

Die alte Stable-Distribution (Sarge) ist nicht betroffen.

Für die Stable-Distribution (Etch) wurden diese Probleme in Version 2.0.11-1etch1 behoben.

Wir empfehlen Ihnen, Ihre wml-Pakete zu aktualisieren.

Behoben in:

Debian GNU/Linux 4.0 (stable)

Quellcode:
http://security.debian.org/pool/updates/main/w/wml/wml_2.0.11-1etch1.dsc
http://security.debian.org/pool/updates/main/w/wml/wml_2.0.11.orig.tar.gz
http://security.debian.org/pool/updates/main/w/wml/wml_2.0.11-1etch1.diff.gz
Alpha:
http://security.debian.org/pool/updates/main/w/wml/wml_2.0.11-1etch1_alpha.deb
AMD64:
http://security.debian.org/pool/updates/main/w/wml/wml_2.0.11-1etch1_amd64.deb
HP Precision:
http://security.debian.org/pool/updates/main/w/wml/wml_2.0.11-1etch1_hppa.deb
Intel IA-32:
http://security.debian.org/pool/updates/main/w/wml/wml_2.0.11-1etch1_i386.deb
Intel IA-64:
http://security.debian.org/pool/updates/main/w/wml/wml_2.0.11-1etch1_ia64.deb
Big-endian MIPS:
http://security.debian.org/pool/updates/main/w/wml/wml_2.0.11-1etch1_mips.deb
Little-endian MIPS:
http://security.debian.org/pool/updates/main/w/wml/wml_2.0.11-1etch1_mipsel.deb
PowerPC:
http://security.debian.org/pool/updates/main/w/wml/wml_2.0.11-1etch1_powerpc.deb
IBM S/390:
http://security.debian.org/pool/updates/main/w/wml/wml_2.0.11-1etch1_s390.deb
Sun Sparc:
http://security.debian.org/pool/updates/main/w/wml/wml_2.0.11-1etch1_sparc.deb

MD5-Prüfsummen der aufgeführten Dateien stehen in der ursprünglichen Sicherheitsankündigung zur Verfügung.

MD5-Prüfsummen der aufgezählten Dateien stehen in der überarbeiteten Sicherheitsankündigung zur Verfügung.