Sicherheits-Informationen

Debian nimmt die Sicherheit sehr ernst. Wir behandeln alle Sicherheitsprobleme, die uns bekannt gemacht werden, und stellen sicher, dass diese innerhalb eines angemessenen Zeitrahmens korrigiert werden. Viele Ankündigungen werden mit Anbietern anderer Freier Software koordiniert und werden am gleichen Tag veröffentlicht, an dem die Verwundbarkeit bekannt gegeben wird, und wir haben auch ein Sicherheits-Audit-Team, das das Archiv auf neue oder nicht-behobene Sicherheitsfehler hin durchsieht.

Die Erfahrung zeigt, dass Sicherheit durch Verschleierung (Englisch: security through obscurity) nicht funktioniert. Die Offenlegung erlaubt es, bessere Lösungen für Sicherheitsprobleme schneller zu finden. In diesem Sinne zeigt diese Seite den Stand von Debian in Bezug auf verschiedene bekannte Sicherheitsmängel, die auch Debian betreffen könnten.

Debian beteiligt sich auch an Bemühungen, die Behandlung von Sicherheitsproblemen zu standardisieren: Die Debian-Sicherheitsankündigungen sind CVE-kompatibel (siehe die Querverweise) und Debian ist im Vorstand des Open Vulnerability Assessment Language-Projekts vertreten.

Ihr Debian-System sicher halten

Um die neuesten Debian-Sicherheitsankündigungen zu erhalten, abonnieren Sie die Mailingliste debian-security-announce.

Sie können apt verwenden, um ganz einfach die neuesten Sicherheitsaktualisierungen einzuspielen. Dazu müssen Sie eine Zeile

deb http://security.debian.org/ jessie/updates main contrib non-free

in die Datei /etc/apt/sources.list einfügen. Anschließend führen Sie apt-get update &&apt-get upgrade aus, um die ausstehenden Aktualisierungen herunterzuladen und anzuwenden.

Das security-Archiv ist mit den normalen Debian Archiv-Signaturschlüsseln signiert.

Für weitere Informationen bezüglich Sicherheitsfragen in Debian lassen Sie sich an die FAQ des Sicherheitsteams und ein Handbuch namens Securing-Debian verweisen.

Letzte Ankündigungen

Diese Webseiten enthalten ein verdichtetes Archiv von Sicherheitsankündigungen, die auf der Mailingliste debian-security-announce veröffentlicht wurden.

[30. Mai 2016] DSA-3589 gdk-pixbuf security update
[29. Mai 2016] DSA-3588 symfony security update
[27. Mai 2016] DSA-3587 libgd2 security update
[23. Mai 2016] DSA-3586 atheme-services security update
[22. Mai 2016] DSA-3585 wireshark security update
[19. Mai 2016] DSA-3584 librsvg security update
[18. Mai 2016] DSA-3583 swift-plugin-s3 security update
[18. Mai 2016] DSA-3582 expat security update
[17. Mai 2016] DSA-3581 libndp security update
[16. Mai 2016] DSA-3580 imagemagick security update
[16. Mai 2016] DSA-3579 xerces-c security update
[14. Mai 2016] DSA-3578 libidn security update
[14. Mai 2016] DSA-3577 jansson security update
[13. Mai 2016] DSA-3576 icedove security update
[12. Mai 2016] DSA-3575 libxstream-java security update
[10. Mai 2016] DSA-3574 libarchive security update
[09. Mai 2016] DSA-3573 qemu security update
[09. Mai 2016] DSA-3572 websvn security update
[08. Mai 2016] DSA-3571 ikiwiki security update
[05. Mai 2016] DSA-3570 mercurial security update
[05. Mai 2016] DSA-3569 openafs security update
[05. Mai 2016] DSA-3568 libtasn1-6 security update
[04. Mai 2016] DSA-3567 libpam-sshauth security update
[03. Mai 2016] DSA-3566 openssl security update
[02. Mai 2016] DSA-3565 botan1.10 security update
[02. Mai 2016] DSA-3564 chromium-browser security update
[01. Mai 2016] DSA-3563 poppler security update
[01. Mai 2016] DSA-3562 tardiff security update

Die neuesten Debian-Sicherheitsankündigungen sind ebenfalls im RDF-Format verfügbar. Wir bieten ebenfalls eine zweite Datei an, die den ersten Absatz der entsprechenden Ankündigung enthält, damit Sie in etwa sehen können, worum es in der Ankündigung geht.

Die älteren Sicherheitsankündigungen sind ebenfalls verfügbar: 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 2006, 2005, 2004, 2003, 2002, 2001, 2000, 1999, 1998, 1997 und undatierte Sicherheitsankündigungen, für die Nachwelt.

Die Debian-Distributionen sind nicht für alle Sicherheitsprobleme anfällig. Der Debian-Sicherheits-Tracker sammelt alle Informationen über den Verwundbarkeitsstatus von Debian-Paketen und kann nach dem CVE-Namen oder dem Paketnamen durchsucht werden.

Kontakt-Informationen

Bitte lesen Sie die FAQ des Sicherheitsteams, bevor Sie uns ansprechen, Ihre Fragen sind dadurch möglicherweise bereits beantwortet.

Die Kontaktinformationen sind ebenfalls in der FAQ.