Fahrwerk Kurierkollektiv UG, Berlin, Deutschland

Wir sind ein Fahrradkurier-Verbund, stationiert in Berlin. In unserem Büro laufen alle Rechner unter Debian, dies sind zwei Arbeitsplatz-Rechner und ein Server. Auf allen läuft Debian Squeeze mit den letzten Aktualisierungen.

Die Arbeitsplätze nutzen Gnome als grafische Umgebung sowie einige weitere Software-Produkte wie taxbird. Kürzlich habe ich OpenOffice komplett gelöscht und über das backports-System LibreOffice installiert. Die PCs werden für die normale, alltägliche Büroarbeit verwendet.

Auf dem Server laufen munin, sshd, fetchmail/procmail/dovecot/postfix, lighttpd, einige Sicherheits-Werkzeuge sowie Samba, um Dateien über das Netzwerk verfügbar zu machen. Außerdem nutze ich mdadm, um die beiden Festplatten im raid1-Verbund arbeiten zu lassen. Jede Nacht macht duplicity eine Datensicherung aller wichtigen Dateien auf einen Server beim Internet-Service-Provider.

Ich habe Debian gewählt, da ich seit einigen Jahren ein Fan des Betriebssystems bin. Seine Performance ist ziemlich gut, sobald es eingerichtet ist, läuft es einfach, und nicht zuletzt ist es FREI. Ich denke, meine Kollegen sind ebenfalls recht glücklich mit diesem System.