Doshisha Universität, Japan

Im ISDL, Doshisha Universität in Kyoto, Japan, dreht sich die Forschung rund um Grid- und Cluster-Computing. Wir verwenden Debian GNU/Linux Sarge, das auf unseren Beowulf-Clustern läuft. Von unseren Clustern nimmt der Galley-Cluster am Asia Pacific Grid (ApGrid), der japanischen Grid Test-Umgebung, teil. Der Xenia-Cluster, der aus 64 Knoten und 128 CPUs (Xeon 2,4 GHz) besteht, wird für Simulationen von numerischen Analysen und Optimierungen verwendet. Der SuperNOVA-Cluster, der aus 256 Knoten und 512 CPUs (Opteron 1,8 GHz) besteht, wurde mit Turbolinux konstruiert (zum Zeitpunkt der Erstellung gab es keine AMD64-Portierung von Debian), aber es ist geplant, ihn mit Debian GNU/Linux zu reinstallieren.

Wir entwickeln ein PC-Cluster-Verwaltungs-Werkzeug mit dem Namen Dynamic Cluster Auto Setup Tool (DCAST). Der DCAST unterstützt die Erstellung von PC-Clustern, die auf Debian GNU/Linux basieren. Lesen Sie hierzu die folgenden URLs als Referenz.