Institut für Allgemeine, Anorganische und Theoretische Chemie, Universität Innsbruck, Österreich

Wir verwenden Debian auf Workstation-Clustern (derzeit rund 30 Dual-Prozessor-Knoten) zum Betrieb von Software im Bereich der theoretischen und Computer-gestützten Chemie (TURBOMOLE). Der wichtigste Grund für unsere Entscheidung für Debian 1998 war die Einfachheit der Paketverwaltung (apt-get).