Vorwort

Falls Sie ein etwas erfahrener Debian-Benutzer [1] sind, könnten Ihnen die folgende Situationen bekannt vorkommen:

Falls Sie ein Debian-Paket erstellen möchten, um diese Wünsche zu erfüllen und Ihre Arbeit der Debian-Gemeinschaft zur Verfügung stellen wollen, dann sind Sie die Zielgruppe dieser Anleitung als angehender Debian-Betreuer. [2] Willkommen in der Debian-Gemeinschaft.

Debian muss vielen sozialen und technischen Regeln und Konventionen folgen, da es eine große Organisation Freiwilliger mit einer Geschichte ist. Debian hat auch eine große Anzahl an Paketierungswerkzeugen und Archivverwaltungswerkzeugen entwickelt, um eine konsistente Menge an Binärpaketen zu bauen, die viele technische Ziele adressieren:

Dies ist für viele angehende Debian-Entwickler beim Einstieg in Debian etwas überwältigend. Diese Anleitung versucht, für ihren Start Einstiegspunkte bereitzustellen. Sie beschreibt folgendes:

Der Autor bemerkte Einschränkungen beim Aktualisieren des ursprünglichen »New Maintainers' Guide« mit dem Paket dh-make und entschied sich, ein alternatives Werkzeug und die dazugehörige Dokumentation zu erstellen, um moderne Anforderungen zu adressieren. Das Ergebnis ist das Paket debmake (version: 4.3.1) und dieser aktualisierte »Guide for Debian Maintainers« in dem Paket debmake-doc (Version: 1.14-1).

Viele Aufgaben und Tipps sind im Befehl debmake integriert. Daher ist die Anleitung einfach. Diese Anleitung bietet auch viele Paketierbeispiele.

[Achtung] Achtung

Es bedarf vieler Stunden, um Debian-Pakete zu erstellen und zu betreuen. Der Debian-Betreuer muss sowohl technisch kompentent als auch sorgfältig sein, um diese Herausforderung zu meistern.

Einige wichtige Themen sind im Detail erklärt. Einige mögen Ihnen unwichtig erscheinen. Seien Sie geduldig. Einige Sonderfälle werden nur durch Referenzen auf externe Dokumente berücksichtigt. Dies passiert absichtlich, um diese Anleitung einfach und wartbar zu halten.



[1] Sie müssen ein bisschen über Unix-Programmierung wissen, aber Sie müssen definitiv kein Meister sein. Über den grundlegenden Umgang mit einem Debian-System können Sie in Debian-Referenz mehr erfahren. Es enthält auch einige Hinweise zum Lernen der Unix-Programmierung.

[2] Falls Sie nicht daran interessiert sind, das Debian-Paket anderen zugänglich zu machen, können Sie natürlich Ihre lokale Situation auch dadurch beheben, dass Sie die korrigierten Quellen der Originalautoren übersetzen und in /usr/local/ installieren.