Computer-Abteilung, Stabilys Ltd, London, Vereinigtes Königreich

Die Mehrzahl unserer SME-Backbone-Infrastruktur läuft auf Debian.

Wir haben uns damals in 2004 nach ausgiebigem Kontrollprozess und beträchtlicher Erfahrung mit (unter anderen) Red Hat, SuSE und Slackware für Debian als unsere bevorzugte Option entschieden. Wir haben diesen Prozess kürzlich erneut durchlaufen und wieder Debian als unser primäres Infrastruktur-Werkzeug ausgewählt. Wir bevorzugen Debian aufgrund des Paket-Verwaltungssystems, seiner Sicherheits-Verwaltung, seiner strengen Einhaltung von Richtlinien und aufgrund des relativ langsamen Upgrade-Zykluses.

Wir verwenden Debian als KVM-Host für NAS-/NFS-/iSCSI-Dienste, SMB, um Server zu archivieren, für Überwachung/NOC-Hosting, Bereitstellung von Web-Diensten, E-Mail sowie viele Applikations-Server. Derzeit betreiben wir zwei kleine private Clouds, die auf Debian basieren. Wir haben zur Zeit insgesamt knapp unter 100 Instanzen.