Schweiz richtet Debian-Entwicklerkonferenz 2013 aus

1. März 2012

Am 20. Februar 2012 entschied das DebConf-Komitee, dass die DebConf13, die Debian-Entwicklerkonferenz 2013, höchstwahrscheinlich Mitte August an den Ufern des Neuenburgersees (Lac de Neuchâtel) stattfinden wird. Weitere Details finden sich im Wiki der Organisatoren.

In einem zweistündigen Treffen am Montagabend gewann die Schweizer Bewerbung knapp über die aus Riga in Lettland. Die Mannschaften haben ihre Bewerbungen seit Mitte 2011 vorbereitet und dazu Plätze sowie lokale Sponsoren in ihren Städten und Ländern gesucht.

Diese beiden Bewerbungen hatten Charakter wie auch einzigartige Identitäten. Auf der einen Seite konzentrierte sich der Riga-Vorschlag vollständig auf die Stadt und das Universitätsleben. Auf der anderen Seite stand die Schweizer Bewerbung, welche die DebConf in eine Gegend bringen will, die für ihre natürliche Schönheit bekannt ist.

Unser Vorschlag richtet sein Augenmerk stark auf den Aspekt der gemeinschaftlichen Versammlung auf der DebConf. Die Unterkünfte, Plätze fürs Hacken und Vortragsräume sind alle am selben Ort und haben eine wunderschöne Aussicht auf den Neuenburgersee und die Schweizer Alpen. Wir werden das ganze Ferienlager ausschließlich für die DebConf zur Verfügung haben, erklärt Gaudenz Steinlin, Mitglied der Schweizer Mannschaft.

Die DebConf-Organisatoren gratulieren den künftigen Veranstaltern der DebConf13 und danken beiden Mannschaften für ihre Mühen.

Über den Veranstaltungsort der DebConf14 wird in ungefähr zwölf Monaten entschieden. Vorschläge sollten bis zum 31. Dezember 2012 eingesandt werden, damit sie berücksichtigt werden können.

Über die DebConf

Die DebConf ist die Entwicklerkonferenz des Debian-Projektes. Neben einem mit technischen, sozialen und politischen Vorträgen gefüllten Zeitplan bietet die DebConf eine Möglichkeit für Entwickler, Mitwirkende und andere interessierte Leute, sich persönlich zu treffen und enger miteinander zu arbeiten. Seit 2000 findet sie jährlich in Ländern wie Schottland, Argentinien und Bosnien und Herzegowina statt. Weitere Informationen über die DebConf finden Sie auf http://debconf.org.

Die diesjährige DebConf12 beginnt am Sonntag, dem 08. Juli und dauert bis Samstag, den 14. Juli 2012. Die Konferenz wird in Managua, Nicaragua abgehalten.

Der DebConf wird vom Sonntag, 01. Juli bis Samstag, 07. Juli das DebCamp vorausgehen. Das DebCamp ist eine kleinere, weniger formelle Veranstaltung, die eine Möglichkeit zur Gruppenarbeit an Debian-Projekten bietet.

Am Sonntag, dem 07. Juli 2012 wird am Veranstaltungsort der Tag der offenen Tür der DebConf stattfinden. Dieser Tag der offenen Tür ist eine kurze Konferenz, die sich sowohl an Debian-Benutzer richtet als auch an Andere, die mehr über Freie Software erfahren wollen.

Weitere Informationen über die DebConf12 sind auf der Konferenz-Webseite erhältlich.

Über Debian

Das Debian-Projekt wurde 1993 von Ian Murdock als wirklich freies Gemeinschaftsprojekt gegründet. Seitdem ist das Projekt zu einem der größten und einflussreichsten Open-Source-Projekte angewachsen. Tausende von Freiwilligen aus aller Welt arbeiten zusammen, um Debian-Software herzustellen und zu betreuen. Verfügbar in über 70 Sprachen und eine große Bandbreite an Rechnertypen unterstützend bezeichnet sich Debian als das universelle Betriebssystem.

Kontaktinformationen

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Debian-Webseiten unter https://www.debian.org/ oder schicken eine E-Mail an <press@debian.org>.