Kapitel 1. Allgemein

Inhaltsverzeichnis

1.1. Anatomie des Paketsystems

Das Paket APT enthält derzeit zwei Abschnitte, die APT-dselect-Methode und die Anwenderschnittstelle apt-get für die Befehlszeile. Beide stellen eine Möglichkeit bereit, Pakete zu installieren, zu entfernen, sowie neue Pakete aus dem Internet herunterzuladen.

Das Debian-Paketierungssystem besitzt eine große Anzahl von Informationen, die mit jedem Paket verbunden sind, um zu helfen sicherzustellen, dass es ordentlich und leicht in das System integriert wird. Das bekannteste seiner Funktionen ist das Abhängigkeitssystem.

Das Abhängigkeitssystem erlaubt individuellen Programmen, Gebrauch von gemeinsam im System benutzten Elementen, wie Bibliotheken, zu machen. Es vereinfacht, selten benutze Teile eines Programms in separaten Paketen zu platzieren, um die Zahl von Dingen zu verringern, die der Durchschnittsanwender installieren sollte. Außerdem erlaubt es die Auswahl von Mail-Transport-Agenten, X-Servern und so weiter.

Der erste Schritt zum Verständnis des Abhängigkeitssystems besteht darin, das Konzept einer einfachen Abhängigkeit zu begreifen. Die Bedeutung einer einfachen Abhängigkeit besteht darin, dass ein Paket ein anderes Paket benötigt, das zu gleichen Zeit installiert sein muss, um ordentlich zu funktionieren.

Mailcrypt ist zum Beispiel eine Emacs-Erweiterung, die hilft, E-Mails mit GPG zu verschlüsseln. Ohne installiertes GPG ist Mailcrypt unbrauchbar, deshalb hat Mailcrypt eine einfache Abhängigkeit von GPG. Da es außerdem eine Emacs-Erweiterung ist, hat es ebenfalls eine einfache Abhängigkeit von Emacs. Ohne Emacs ist es komplett unbenutzbar.

Die andere wichtige Abhängigkeit, die es zu verstehen gilt, ist eine in Konflikt stehende Abhängigkeit. Das bedeutet, dass das Paket, wenn es mit einem anderen Paket installiert ist, nicht funktioniert und möglicherweise extrem schädlich für das System sein könnte. Stellen Sie sich als Beispiel einen Mail-Transport-Agenten wie Sendmail, Exim oder QMail vor. Es ist nicht möglich, zwei Mail-Transport-Agenten installiert zu haben, da beide im Netzwerk auf zu empfangende Mails warten. Der Versuch, zwei zu installieren, würde das System ernsthaft beschädigen, weshalb alle Mail-Transport-Agenten in Konflikt stehende Abhängigkeiten mit allen anderen Mail-Transport-Agenten haben.

Als zusätzliche Komplikation besteht die Möglichkeit, dass ein Paket vortäuscht, ein anderes Paket zu sein. Bedenken Sie, dass Exim und Sendmail in vieler Hinsicht identisch sind – sie liefern beide E-Mails aus und verstehen eine gemeinsame Schnittstelle. Daher hat das Paketsystem die Möglichkeit, beide als Mail-Transport-Agenten zu deklarieren. Deshalb deklarieren Exim und Sendmail, dass sie einen Mail-Transport-Agenten bereitstellen und andere Pakete, die einen Mail-Transport-Agenten benötigen, dass sie von einem Mail-Transport-Agenten abhängen. Die kann zu großer Verwirrung führen, wenn manuell versucht wird, Pakete zu reparieren.

Zu jeder Zeit könnte eine einzelne Abhängigkeit von Paketen vorgefunden werden, die bereits installiert sind oder nicht. APT versucht beim Auflösen von Abhängigkeitsproblemen zu helfen, indem es eine Anzahl automatischer Algorithmen bereitstellt, die bei der Auswahl von Paketen zur Installation helfen.