Anmeldung Uneingeschränkten Verschlüsselungquellcodes

To: crypt@bxa.doc.gov
Subject: anfängliche Einmalanmeldung für Debian GNU/Linux

Department of Commerce
Bureau of Export Administration
Office of Strategic Trade and Foreign Policy Controls
14th Street and Pennsylvania Ave., N.W.
Room 2705
Washington, DC 20230

Re: Anmeldung Uneingeschränkten Verschlüsselungquellcodes, Ware: Debian-Quellcode

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

     Gemäß Paragraph (e)(1) aus Teil 740.13 der US-Export-Verwaltungsvorschriften (U.S. Export Administration Regulations, "EAR", 15 CFR Teil 730 et seq.) senden wir Ihnen diese schriftliche Anmeldung der Internetadresse des uneingeschränkt öffentlich verfügbaren Quellcodes der Pakete des Debian-Betriebssystems. Debian ist ein freies Betriebssystem, entwickelt durch eine Gruppe von Individuen, koordiniert durch die gemeinnützige Organisation Software in the Public Interest. Das Archiv wird regelmäßig aktualisiert, aber seine Adresse ist konstant. Im Moment enthält die aufgeführte Software keine kryptographische Funktionalität, aber wir erwarten, dass zu Teilen von ihr solche hinzugefügt wird. Deshalb dient diese Anmeldung als einmalige Anmeldung für nachfolgende Aktualisierungen der angemeldeten Software. Solche Aktualisierungen können kryptographische Funktionalität zum Debian-Betriebssystem hinzufügen oder vorhandene erweitern. Wenn zusätzliche Komponenten zum Debian-Betriebssystem hinzugefügt werden, werden diese separat angemeldet. Die Internetadresse des Debian-Quellcodes ist: http://ftp.debian.org/debian/

Diese Seite wird an etlichen anderen Stellen (sowohl innerhalb als auch außerhalb der Vereinigten Staaten) gespiegelt.

Beschreibungen der Inhalte des Debian-Archivs sind angefügt.

Weitere Informationen über das Debian-Projekte sind verfügbar auf http://www.debian.org/

Wenn Sie irgendwelche Fragen haben, kontaktieren Sie bitte Ben Collins, per E-Mail unter xxx@xxx oder per Telefon unter (XXX) XXX-XXXX.


     Hochachtungsvoll,
        Ben Collins (Projektleiter)
        and Anthony Towns (Release-Manager)
        für das Debian-Projekt