2. Bewerbung auf eine Mitgliedschaft

2.1. Erste Schritte

Also, Sie haben all die Dokumentation gelesen, sind den Debian-Leitfaden für Neue Paketbetreuer durchgegangen, verstehen alles, was im Beispielpaket hello vorkommt und es geht Ihnen nun darum, Ihre Lieblings-Software zu debianisieren. Was müssen Sie denn nun im Detail tun, damit Sie Debian-Entwickler werden und Ihre Arbeit in das Debian-Projekt einfließen kann?

Falls Sie das nicht bereits getan haben, schreiben Sie sich zuerst in die Mailingliste debian-devel@lists.debian.org ein. Senden Sie hierzu das Wort subscribe im Betreff einer E-Mail an debian-devel-REQUEST@lists.debian.org. Falls es Probleme gibt, wenden Sie sich unter listmaster@lists.debian.org an den Administrator der Liste. Weitere Informationen über verfügbare Listen finden Sie unter Mailinglisten. debian-devel-announce@lists.debian.org ist eine Pflichtlektüre für jeden, der die Entwicklung von Debian verfolgen möchte.

Sie sollten sich einschreiben und ein mitlesen, ohne selbst Beiträge zu verfassen, bevor Sie irgendetwas programmieren. Teilen Sie mit, woran Sie arbeiten möchten, um doppelten Aufwand zu vermeiden.

Auch debian-mentors@lists.debian.org ist ein sinnvolles Abonnement. Lesen Sie Debian-Mentoren und -Sponsoren für Details. Der IRC-Kanal #debian kann ebenfalls hilfreich sein, siehe auch IRC-Kanäle.

Wenn Sie bereits wissen wie Sie zu Debian beitragen möchten, sollten Sie Kontakt mit existierenden Debian-Betreuern aufnehmen, die an ähnlichen Aufgaben arbeiten. Auf diesem Weg können Sie von erfahrenen Entwicklern lernen. Falls Sie zum Beispiel daran interessiert sind, existierende Software für Debian zu paketieren, sollten Sie versuchen, einen Sponsor zu finden. Ein Sponsor wird mit Ihnen zusammen an Ihrem Paket arbeiten und es in das Debian-Archiv hochladen, sobald er mit Ihrer Paketierung zufrieden ist. Sie können Sponsoren auf der Mailingliste debian-mentors@lists.debian.org finden, indem Sie dort Ihr Paket und sich selbst beschreiben und nach einem Sponsor fragen (lesen Sie bitte Pakete sponsern und https://wiki.debian.org/DebianMentorsFaq, um weitere Informationen über das Sponsern zu erhalten). Wenn Sie andererseits daran interessiert sind, Debian auf alternative Architekturen oder Kernel zu portieren, können Sie spezielle Mailinglisten zur Portierung abonnieren und dort nachfragen, wie Sie am besten einsteigen können. Und schließlich können Sie sich - falls Sie Interesse an Dokumentation oder Qualitätssicherung (QS) haben - den Betreuern anschließen, die bereits an diesen Aufgaben arbeiten, und Patches sowie Verbesserungen einreichen.

Eine Schwierigkeit könnte ein zu generischer lokaler Teil in Ihrer Mailadresse sein. Begriffe wie "mail", "admin", "root" und "master" sollten vermieden werden. Bitte lesen Sie https://www.debian.org/MailingLists/ für Details.

2.2. Debian-Mentoren und -Sponsoren

Die Mailingliste debian-mentors@lists.debian.org wurde für die Einsteiger unter den Betreuern eingerichtet, die sich um Hilfe beim Paketieren Ihrer ersten Pakete und anderen entwicklerbezogenen Themen bemühen. Jeder neu angehende Entwickler ist eingeladen, sich auf dieser Liste einzuschreiben (siehe Mailinglisten für Details).

Diejenigen die persönliche Hilfe bevorzugen (z.B. mittels privater E-Mail), sollten auch an diese Liste schreiben, und ein erfahrener Entwickler wird freiwillig helfen.

Oder, wenn Sie einige Pakete zur Aufnahme in Debian vorbereitet haben, aber darauf warten, dass Ihr Antrag auf Mitgliedschaft in Debian bearbeitet wird, finden Sie möglicherweise einen Sponsor, der Ihre Pakete für Sie hoch lädt. Sponsoren sind Personen, die offizielle Debian-Entwickler sind und bereit sind, Ihre Pakete zu kritisieren und für Sie hochzuladen. Bitte lesen Sie zuerst die FAQ zu Debian-Mentoren unter https://wiki.debian.org/DebianMentorsFaq.

Falls Sie ein Mentor und/oder Sponsor werden möchten, sind weitere Informationen in Zusammenwirken mit zukünftigen Debian-Entwicklern verfügbar.

2.3. Registrierung als Debian Mitglied

Bevor Sie sich bei Debian registrieren, ist es sehr wichtig, dass Sie alle Informationen lesen die in der New Members Corner verfügbar sind. Diese beschreiben detailliert die Vorbereitungen, die Sie treffen müssen, damit Sie sich für eine Debian-Mitgliedschaft registrieren können. Bevor Sie sich bewerben, müssen Sie beispielsweise den Debian-Gesellschaftervertrag lesen. Wenn Sie sich als Mitglied registrieren, stimmen Sie dem Debian-Gesellschaftsvertrag zu und verpflichten sich diesen einzuhalten. Es ist sehr wichtig, dass die Mitglieder mit den wesentlichen Ideen hinter Debian übereinstimmen. Es wäre auch eine gute Idee, das GNU-Manifest zu lesen.

Bei der Registrierung als Mitglied werden Ihre Identität und Absichten geprüft sowie Ihre technischen Fähigkeiten überprüft. Da die Anzahl der an Debian arbeitenden Personen auf über 1000 angewachsen ist und unsere Systeme an mehreren sehr wichtigen Orten eingesetzt werden, muss Debian vorsichtig sein um nicht kompromittiert zu werden. Daher müssen wir neue Mitglieder entsprechend überprüfen, bevor wir ihnen Konten auf unseren Servern zuweisen und diese Pakete hochladen können.

Bevor Sie sich tatsächlich registrieren, sollten Sie zeigen, dass Sie kompetent arbeiten und gute Beiträge leisten. Sie können dies zeigen, indem Sie Patches an die Debian-Fehlerdatenbank senden und für einige Zeit ein Paket betreuen, das durch einen existierenden Debian-Entwickler gesponsert wird. Außerdem wird erwartet, dass Mitwirkende sich für das ganze Projekt interessieren und nicht nur ihre eigenen Pakete betreuen. Falls Sie anderen Betreuern helfen können, weitere Informationen zu einem Fehler oder sogar einen Patch bereitzustellen, dann tun Sie dies!

Für die Registrierung ist es erforderlich, dass Sie mit der Debian-Philosophie und der technischen Dokumentation vertraut sind. Weiterhin benötigen Sie einen OpenPGP-Schlüssel, der von einem existierenden Debian-Betreuer signiert wurde. Falls Ihr OpenPGP-Schlüssel noch nicht signiert wurde, sollten Sie versuchen, einen Debian-Entwickler persönlich zu treffen, damit Ihr Schlüssel signiert wird. Es gibt eine Schlüssel Signierungskoordinations-Seite, die Ihnen helfen sollte, einen Debian-Entwickler in Ihrer Nähe zu finden. (Falls es in Ihrer Nähe keinen Debian-Entwickler gibt, können als absolute Ausnahme fallspezifisch alternative Identitätsprüfungen erlaubt werden. Lesen Sie die Texte zur Identitätsprüfung, um weitere Informationen zu erhalten.

Falls Sie noch keinen OpenPGP-Schlüssel haben, generieren Sie sich einen. Jeder Entwickler benötigt einen OpenPGP-Schlüssel, um Pakete vor den Hochladen ins Archiv signieren und verifizieren zu können. Sie sollten das Handbuch der Software lesen und kennen welche Sie paketieren, es wird wichtige und meistens auch sicherheitsrelevanten Informationen enthalten. Es sind viel mehr Sicherheitslücken auf menschliche Fehler zurückzuführen, als auf Softwarefehler oder leistungsstarke Spionagetechniken. Lesen Sie Verwalten Ihres öffentlichen Schlüssels, um weitere Informationen über die Verwaltung Ihrer öffentlichen Schlüssel zu erhalten.

Debian benutzt den GNU Privacy Guard (Paket gnupg Version 1 oder neuer) als grundlegenden Standard. Sie können auch einige andere Implementierungen von OpenPGP benutzen. Beachten Sie, dass OpenPGP ein offener Standard ist, der auf RFC 2440 basiert.

Die Schlüssellänge Deines Schlüssels muss mindestens 2048-Bit betragen, jedoch sollten 4096-Bit als Schlüssellänge bevorzugt werden (siehe https://keyring.debian.org/creating-key.html), es gibt keinen Grund, kürzere Schlüssel zu verwenden und dies wäre auch wesentlich unsicherer.

Falls Ihr öffentlicher Schlüssel nicht auf einem öffentlichen Server wie subkeys.pgp.net liegt, lesen Sie bitte NM Schritt 2: Identitätsprüfung. Dieses Dokument enthält Anweisungen, wie Sie Ihren Schlüssel auf öffentliche Schlüsselserver ablegen. Die "New Maintainer Group" wird Ihren öffentlichen Schlüssel auf den Servern ablegen, wenn er nicht bereits dort ist.

Einige Länder schränken den Gebrauch kryptografischer Software durch Ihre Bürger ein. Dies muss jedoch die Aktivitäten als Debian-Paketbetreuer nicht behindern, da es vollkommen legal sein kann, kryptografische Produkte für die Authentifizierung anstatt für Verschlüsselungszwecke zu verwenden. Wenn Sie in einem Land leben, in dem Kryptografie sogar für Authentifizierung verboten ist, so kontaktieren Sie bitte Debian, so dass besondere Vereinbarungen getroffen werden können.

Um sich als neues Mitglied zu bewerben, benötigen Sie einen bestätigten und aktiven Debian-Entwickler, der Ihre Bewerbung unterstützt (ein Befürworter). Nachdem Sie eine Weile zu Debian beigetragen haben und sich als registrierter Entwickler bewerben möchten, ist es notwendig das ein bestehender Entwickler, mit dem Sie in den letzten Monaten zusammengearbeitet haben, seine Überzeugung zum Ausdruck bringt, dass Sie sinnfoll zu Debian beitragen können.

Wenn Sie einen Befürworter gefunden haben, Sie ihren OpenPGP-Schlüssel signiert haben und bereits eine Weile zu Debian beigetragen haben sind die Voraussetzungen gegeben, dass Sie sich bewerben können. Sie können sich dann einfach auf unserer Bewerbungsseite registrieren. Nachdem Sie sich angemeldet haben, muss Ihr Befürworter Ihre Bewerbung bestätigen. Wenn Ihr Befürworter diesen Schritt abgeschlossen hat, wird Ihnen ein Bewerbungsmanager zugewiesen, der Sie durch die erforderlichen Schritte des Prozesses für neue Mitglieder führt. Sie können Ihren Status jederzeit auf der Bewerbungsstatuskarte überprüfen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Debian-Website New Members Corner. Stellen Sie sicher, dass Sie mit den erforderlichen Schritten des Prozesses für neue Mitglieder vertraut sind, bevor Sie sich tatsächlich bewerben. Wenn Sie gut vorbereitet sind, können Sie später viel Zeit sparen.