Bevorstehende Veröffentlichung von Debian GNU/Linux 4.0

24. Juli 2006

Das Debian-Projekt bestätigt den Dezember 2006 als das Datum für die nächste Veröffentlichung seiner Distribution. die Debian GNU/Linux 4.0 alias Etch genannt werden wird. Dies wird die erste offizielle Veröffentlichung sein, die die AMD64-Architektur enthält. Die Distribution wird zeitgleich für insgesamt 11 Architekturen veröffentlicht.

Gegenwärtig wird die anstehende Veröffentlichung mit Linux 2.6.17 als Standardkernel ausgeliefert. Dieser Kernel wird über alle Architekturen und im Installer verwendet. Eine neuere Version könnte im Oktober bei einer Nachprüfung ausgewählt werden.

Neue Merkmale dieser Veröffentlichung sind die GNU Compiler Collection 4.1 als Standardcompiler. X.Org wird XFree86 als Implementation des X Window Systems X11 ersetzen. Secure APT wird zusätzliche Sicherheit hinzufügen, indem auf leichte Weise starke Kryptographie und digitale Signaturen unterstützt werden, um die Gültigkeit von heruntergeladenen Paketen zu überprüfen.

Fehlerausmerzparties

Eine Reihe von realen Treffen für Fehlerausmerzparties werden vor der Veröffentlichung der Distribution stattfinden, um so viele veröffentlichungskritische Fehler wie möglich zu beseitigen. Die Parties werden in verschiedenen Städten stattfinden, so dass viele Leute daran vor Ort teilnehmen können.

Interessierte Personen, die sich den Entwicklern nicht in den entsprechenden Städten anschließen können, sind eingeladen, in den Kanal #debian-bugs auf irc.debian.org zu kommen und online teilzunehmen.

11. – 13. August

Skolelinux Testzentrum, Gütersloh, Deutschland

8. – 13. September

Don Bosco Studentenheim, Wien, Österreich

6. – 8. Oktober

Espace Autogéré des Tanneries, Dijon, Frankreich

Details

Über Debian

Debian GNU/Linux ist ein freies Betriebssystem, das von mehr als tausend Freiwilligen aus der ganzen Welt entwickelt wird, die über das Internet zusammenarbeiten. Debian widmet sich der Freien Software; seine nicht-kommerzielle Natur und sein offenes Entwicklungsmodell machen es einzigartig unter den GNU/Linux-Distributionen.

Die primären Stärken des Debian-Projekts liegen in der großen Basis freiwilliger Mitarbeiter, seiner Hingabe zum Debian-Gesellschaftsvertrag und seinem Engagement, das bestmögliche Betriebssystem bereitzustellen.

Kontakt-Informationen

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Debian-Webseiten unter http://www.debian.org/ oder schicken Sie eine E-Mail an <press@debian.org>.