DebConf11: Aufruf für Beiträge

8. April 2011

Wir laden ein zu Einsendungen von Fachvorträgen, Präsentationen, Diskussionsveranstaltungen und Tutorials. Die Einsendungen müssen sich nicht auf klassische Reden beschränken, man kann auch Aufführungen, künstlerische Installationen, Debatten und alles Andere einbringen. Offizieller Einsendeschluss ist der 8. Mai um 23:59 UTC.

Dieses Jahr ist die Einsendung von formellen Unterlagen für die auf der Konferenz stattfindenden Abläufe wieder optional, aber von Vorteil. Eine schriftliche Version des Vortrags im Voraus abzuliefern bedeutet, dass sich interessierte Leute auf die Diskussion in Ihrer Sitzung vorbereiten können und hilft vor allem all jenen, die Schwierigkeiten haben, einer schnell gesprochenen englischen Rede zu folgen.

Die Reden auf der DebConf werden wenn möglich über das Internet ausgestrahlt und neben den Präsentationsunterlagen werden auch Videos veröffentlicht. Die Vorträge mit anschließenden Fragen und Antworten sollten 45 Minuten lang sein, mit einer fünfzehnminütigen Pause zwischen den Vorträgen.

In diesem Jahr werden wir die Vorträge wieder in Tracks organisieren. Wenn Sie einen Vorschlag für einen DebConf-Track haben, so etwas wie Debian Science, Debian Infrastructure oder Community Outreach, dann kontaktieren Sie bitte debconf-team@lists.debconf.org. Wenn Sie gerne einen Track koordinieren möchten, melden Sie sich bitte ebenfalls auf dieser Liste. Die Vorträge werden zu einem späteren Zeitpunkt auf die Tracks verteilt.

Dieses Jahr wird es eine Poster-Sitzung geben. Poster erlauben Ihnen, Informationen die ganze Woche über zu präsentieren, im Gegensatz zu einem einzelnen Vortrag. Ein Poster kann helfen, ein breiteres Publikum zu erreichen oder eine wochenlange Diskussion zu bewerben.

Um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben und für Informationen bezüglich der Einsendung von Veranstaltungen und Postern beachten Sie bitte http://debconf11.debconf.org/cfp.xhtml.

Über die DebConf

Die DebConf ist die Entwicklerkonferenz des Debian-Projektes. Neben einem mit technischen, sozialen und politischen Vorträgen gefüllten Zeitplan bietet die DebConf eine Möglichkeit für Entwickler, Mitwirkende und andere interessierte Leute, sich persönlich zu treffen und enger miteinander zu arbeiten. Seit 2000 findet sie jährlich in Ländern wie Kanada, Finnland, Mexiko, Schottland und Argentinien statt.

Die DebConf11 wird in Banja Luka in der Serbischen Republik in Bosnien und Herzegowina vom Sonntag, dem 24. bis Samstag, dem 30. Juli 2011 stattfinden.

Der DebConf geht das DebCamp voran, vom Sonntag, dem 17. bis Samstag, dem 23. Juli 2011. Das DebCamp ist eine kleinere, weniger formelle Veranstaltung mit dem Ziel der gruppenweisen Arbeit an Debian.

Wenn Sie Interesse haben, als Freiwillige oder Freiwilliger bei der DebConf mitzuhelfen, kontaktieren Sie bitte debconf-team@lists.debconf.org.

Wenn Sie oder Ihre Firma Interesse daran haben, die DebConf durch Geldspenden oder Ausrüstungsverleih zu sponsern, kontaktieren Sie bitte das Sponsoring-Team unter sponsors@debconf.org.

Weitere Informationen über die DebConf11 sind auf der Website der Konferenz abrufbar: http://debconf11.debconf.org/

Über Debian

Das Debian-Projekt wurde 1993 von Ian Murdock als wirklich freies Gemeinschaftsprojekt gegründet. Seitdem ist das Projekt zu einem der größten und einflussreichsten Open-Source-Projekte angewachsen. Tausende von Freiwilligen aus aller Welt arbeiten zusammen, um Debian-Software herzustellen und zu betreuen. Verfügbar in über 70 Sprachen und eine große Bandbreite an Rechnertypen unterstützend, bezeichnet sich Debian als das universelle Betriebssystem.

Kontaktinformationen

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Debian-Webseiten unter https://www.debian.org/ oder schicken eine E-Mail an <press@debian.org>.