Dank unserer Sponsoren: Bessere Videoabdeckung der DebConf

26. Juli 2011

Das Debian-Projekt freut sich, dass es durch die Spenden verschiedener Sponsoren viel leichter geworden ist, interessierte Leute mit Videostreams von debian-bezogenen Konferenzen zu versorgen. Während die früheren Debian-Konferenzen nur eine sporadische Videoabdeckung hatten, wird diese die erste sein, in der alle Sitzungen abgedeckt werden!, sagt Holger Levsen, Leiter des DebConf-Video-Teams: Das Aufstellen der Videoausrüstung war noch nie so leicht! Mein Teamkollege Ben hatte sogar noch Zeit, während der Eröffnung den Linux-Kernel 3.0 hochzuladen, so glatt ging alles.. Dies wird möglich dank der Spenden von: HP und IRILL: Obige lieferten mehrere HP EliteBooks 2540s, während die Letzteren Ausrüstung im Wert von 15.000 Euro bereitstellten, einschließlich zweier professioneller Kameras mit Stativ plus zweier weiterer Kameras. IRILL wird diese Geräte für das DebConf-Video-Team verfügbar halten und sie sicher aufbewahren, wenn sie nicht in Verwendung sind.

HP freut sich, seine lange Geschichte der Unterstützung für das Debian-Projekt fortführen zu können, so dass viel mehr Leute aus der ganzen Welt von den Präsentationen der DebConf profitieren können, sagt Bdale Garbee, HPs Open-Source- und Linux-Cheftechnologe. Eins der Ziele von IRILL ist es, die Zusammenarbeit zwischen den Forschern und den Entwicklergemeinschaften Freier Software zu unterstützen. Hochqualitatives Videomaterial bereitwillig zu erstellen und öffentlich zugänglich zu machen, ist ein wichtiger Schritt zu diesem Ziel, erklärt Roberto Di Cosmo, Direktor von IRILL: Uns reizt es, mit diesem Projekt Kräfte zu vereinigen und Ressourcen zu teilen, dessen Videoteam eine beeindruckende Erfolgsgeschichte des Dienstes an der Gemeinschaft hat.

Von allen DebConf11-Vorträgen und informellen Diskussionsrunden werden sowohl Videostreams als auch -aufnahmen verfügbar sein; der Zeitplan der Konferenz und die entsprechenden Links zu den Streams finden sich auf der speziellen DebConf-Seite. Das Debian-Projekt dankt HP und IRILL für ihre großartige Unterstützung und dem DebConf-Video-Team für seine faszinierende Arbeit. Auch Sie können dem DebConf-Video-Team auf der Dankesseite einen Kommentar hinterlassen.

Über HP

HP eröffnet der Technologie neue Möglichkeiten, einen bedeutungsvollen Einfluss auf Leute, Geschäfte, Regierungen und Gesellschaft auszuüben. Als größtes Technologieunternehmen der Welt bringt HP ein Portfolio zusammen, das sich über Drucken, Personal Computing, Software, Dienste und IT-Infrastruktur mit Fokus auf Cloud und Verbundenheit erstreckt und dabei einer verbundenen Welt nahtlose, sichere und kontextbewusste Erfahrungen ermöglicht.

Über IRILL

IRILL ist ein Forschungszentrum, das sich auf Freie Software konzentriert und Projekte wie Coccinelle (wird für Qualitätssicherung im Linux-Kernel eingesetzt), Mancoosi (entwickelt neue Werkzeuge und Algorithmen für Upgrades von Distributionen Freier Software) und Ocsigen (ein revolutionäres freies Programmier-Framework für das Netz) hostet. Gegründet von der Universität Paris Diderot, der Universität Pierre et Marie Curie und Inria, nahm IRILL mit finanzieller Unterstützung von der Region Ile-de-France im Oktober 2010 den Betrieb auf und hostet seitdem regelmäßig Entwicklerveranstaltungen der Freien Software.

Über Debian

Das Debian-Projekt wurde 1993 von Ian Murdock als wirklich freies Gemeinschaftsprojekt gegründet. Seitdem ist das Projekt zu einem der größten und einflussreichsten Open-Source-Projekte angewachsen. Tausende von Freiwilligen aus aller Welt arbeiten zusammen, um Debian-Software herzustellen und zu betreuen. Erhältlich in über 70 Sprachen und eine große Bandbreite an Rechnertypen unterstützend bezeichnet sich Debian als das universelle Betriebssystem.

Über die DebConf

Die DebConf ist die Entwicklerkonferenz des Debian-Projekts. Zusätzlich zu einem mit technischen, sozialen und politischen Vorträgen gefüllten Zeitplan bietet die DebConf eine Möglichkeit für Entwickler, Helfer und andere interessierte Personen, sich persönlich zu treffen und enger zusammenzuarbeiten. Seit 2000 findet sie jährlich in Ländern wie Kanada, Finnland und Mexiko statt. Weitere Informationen über die DebConf finden Sie auf der Website der DebConf.

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie auf der Konferenz-Website unter http://debconf11.debconf.org/. Das DebConf Global Press Team ist unter <press@debconf.org> erreichbar.

Kontaktinformationen

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Debian-Webseiten unter https://www.debian.org/ oder schicken Sie eine E-Mail an <press@debian.org>.