Anmeldung für DebConf12 eröffnet

12. April 2012

Das Debian-Projekt freut sich, bekanntgeben zu dürfen, dass ab sofort die Anmeldung zur vom Sonntag, dem 08. Juli bis Samstag, dem 14. Juli 2012 in Managua, Nicaragua, abgehaltenen DebConf12 möglich ist. Der Konferenz wird wie üblich das DebCamp vorangehen, das vom Sonntag, dem 01. Juli bis Samstag, dem 07. Juli stattfindet.

Wie schon in den letzten Jahren wird es wieder drei verschiedene Registrierungsoptionen geben: Sponsored (gesponsert), Professional (professionell) und Corporate (geschäftlich). Durch die Sponsored-Kategorie versucht das Debian-Projekt, den Leuten zu helfen, deren finanzielle Ressourcen für eine Reise zur DebConf nicht ausreichen. Die Corporate-Kategorie ist für diejenigen gedacht, die als Vertreter einer Firma die DebConf besuchen wollen. Die Registrierungsgebühr beträgt 1300 USD (1000 EUR). In der Professional-Kategorie, deren Registrierungsgebühr 650 USD (500 EUR) beträgt, können sich die Teilnehmer eintragen, welche die durch ihre Teilnahme entstehenden Kosten direkt begleichen wollen.

Die Bewerbungsphase für Kost- und Logis-Zuschüsse und/oder für Reisekostenzuschüsse läuft nur bis 15. Mai. Für weitere Informationen zur Registrierung siehe die separate Ankündigung des DebConf-Teams.

Airline-Rabatt

Das DebConf-Team hat mit SkyTeam im Rahmen ihres Global-Meetings-Programms eine Ermäßigung für DebConf-Teilnehmer ausgehandelt. Die Ermäßigung gilt für die meisten SkyTeam-Fluggesellschaften für Reisen vom 26. Juni bis 20. Juli zum und vom Flughafen Managua, Nicaragua (MGA) für den Besuch der DebConf12. Um zu erfahren, was SkyTeam Global Meetings für Ihre Reisebelange anbietet, besuchen Sie http://www.skyteam.com/GlobalMeetings und geben Sie die Event-ID 2254S ein.

Aufruf für Beiträge

Debian lädt dazu ein, Vorschläge für Vorträge, Präsentationen, Diskussionsrunden und Tutorien für seine Konferenz DebConf12 einzusenden. Die Einsendungen sind nicht auf traditionelle Vorträge begrenzt, Sie können auch Vorstellungen, Kunst-Installationen, Debatten und alles Andere einbringen. Offizielle Einsendungen werden bis zum 01. Juni 2012, 23:59 UTC angenommen.
In diesem Jahr werden wir einige Vorträge wieder zu thematischen Tracks zusammenfassen. Wenn Sie einen Vorschlag für einen DebConf-Track haben, kontaktieren Sie bitte (auf Englisch) debconf-team@lists.debconf.org. Bisher gab es als Tracks beispielsweise Debian Science, Debian Infrastructure und Community Outreach. Wenn Sie einen Track koordinieren wollen, melden Sie sich bitte ebenfalls auf dieser Mailingliste. Detaillierte Informationen zur Einreichung von Beiträgen finden Sie in der E-Mail des DebConf-Teams.

Über die DebConf

Die DebConf ist die Entwicklerkonferenz des Debian-Projektes. Neben einem mit technischen, sozialen und politischen Vorträgen gefüllten Zeitplan bietet die DebConf eine Möglichkeit für Entwickler, Mitwirkende und andere interessierte Leute, sich persönlich zu treffen und enger miteinander zu arbeiten. Seit 2000 findet sie jährlich in verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt statt. Wenn Sie daran interessiert sind, freiwillig an der DebConf mitzuarbeiten, kontaktieren Sie bitte debconf-team@lists.debconf.org.
Wenn Sie oder Ihre Firma daran interessiert sind, die DebConf durch Spenden von Geld oder Verleihen von Ausrüstung zu sponsern, kontaktieren Sie bitte das Sponsoring-Team unter sponsors@debconf.org.
Weitere Informationen über die DebConf12 sind auf der Website der Konferenz abrufbar.

Über Debian

Das Debian-Projekt wurde 1993 von Ian Murdock als wirklich freies Gemeinschaftsprojekt gegründet. Seitdem ist das Projekt zu einem der größten und einflussreichsten Open-Source-Projekte angewachsen. Tausende von Freiwilligen aus aller Welt arbeiten zusammen, um Debian-Software herzustellen und zu betreuen. Verfügbar in über 70 Sprachen und eine große Bandbreite an Rechnertypen unterstützend, bezeichnet sich Debian als das universelle Betriebssystem.

Kontaktinformationen

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Debian-Webseiten unter http://www.debian.org/ oder schicken eine E-Mail an <press@debian.org>.