Debian-Webseiten übersetzen

Um die Arbeit für die Übersetzer so einfach wie möglich zu machen, werden die Seiten etwas anders generiert als viele, mit denen Sie vertraut sind. Die Webseiten werden eigentlich aus Quellcode generiert, der mit wml ausgezeichnet ist. Es gibt für jede Sprache ein eigenes Verzeichnis.

Wenn Sie eine komplett neue Übersetzung der Debian-Webseiten erstellen wollen, lesen Sie bitte den Abschnitt über das Beginnen einer neuen Übersetzung.

Wichtig: Die deutschen Übersetzer der Website benötigen Hilfe, um die Übersetzung aktuell zu halten und neue Inhalte (z.B. Nachrichten) zu übersetzen. Falls Sie helfen möchten, die Website zu übersetzen, lesen Sie bitte auch die Seite über deutschsprachige Unterstützung für Debian.

Einzelne Seiten übersetzen

Wir verwenden WML, um den speziellen Inhalt einer Seite von gemeinsamen Elementen für mehrere Seiten zu trennen. Dies bedeutet, dass man bestimmte WML-Quellcode-Dateien anstelle von HTML-Dateien ändern muss. Bitte Verwenden Sie CVS, um sich die aktuellen Quelldateien zu besorgen. Sie müssen zumindest zwei Verzeichnisse auschecken: webwml/english/ und webwml/<sprache>/.

Um eine einzelne Seite von Englisch in Ihre Sprache zu übersetzen, muss die original .wml-Datei übersetzt und im Verzeichnis der anderen Sprache deponiert werden. Der relative Pfad und Name muss der gleiche wie im englischen Verzeichnis sein, damit die Links weiterhin funktionieren.

Übersetzungs-Kopfzeilen

Es wird auch dringend empfohlen, dass der Übersetzer eine zusätzliche Zeile nach der letzten #use Anweisung hinzufügt, um die genaue Überarbeitung der Original-Datei zu notieren, von der übersetzt wurde, damit das Aktualisieren einfacher ist. Die Zeile sieht wie folgt aus: #use wml::debian::translation-check translation="x.y" Das Skript copypage.pl führt dies automatisch durch, wenn Sie die Umgebungsvariable DWWW_MAINT setzen oder den Befehlszeilenschalter -m verwenden.

Einige Übersetzungsteams verwenden diese Zeile ebenfalls, um den offiziellen Übersetzer für jede Webseite zu notieren. Falls Sie dies tun, erhalten Sie automatische E-Mails, wenn die Seiten, die Sie betreuen, im Original aktualisiert werden, und die Übersetzung Ihre Aufmerksamkeit zum Aktualisieren benötigt. Dafür fügen Sie einfach Ihren Namen als Betreuer am Ende der #use Zeile hinzu, damit diese wie folgt aussieht: #use wml::debian::translation-check translation="x.y" maintainer="Ihr Name"

Sie müssen dem Roboter auch erzählen, wer Sie sind, wie oft Sie automatische E-Mails erhalten wollen, und was darin enthalten sein soll. Dafür editieren Sie (oder lassen es von Ihrem Koordinator editieren) die Datei webwml/sprache/international/sprache/translator.db.pl im CVS. Die Schreibweise sollte gut verständlich sein, und Sie können die Datei des französischen Teams als Vorlage verwenden, falls sie für Ihre Sprache noch nicht vorhanden ist. Der Roboter kann verschiedene Arten von Informationen verschicken, und für jede davon können Sie die Häufigkeit angeben, in der sie an Sie geschickt werden. Die verschiedenen Arten der Informationen sind:

Der Wert für jedes davon sollte eines von den folgenden sein: 0 (niemals), 1 (monatlich), 2 (wöchentlich) oder 3 (täglich).

Ein Beispiel könnte sein:

                'Martin Quinson' => {
                        email       => 'martin.quinson@tuxfamily.org',
                        summary     => 3,
                        logs        => 3,
                        diff        => 3,
                        tdiff       => 0,
                        file        => 0
                },

Die Kopfzeilen der Webseite können leicht erstellt werden, indem man das copypage.pl Skript aus dem webwml Wurzelverzeichnis verwendet. Das Skript wird die Seite an den richtigen Platz kopieren, Verzeichnisse und Makefiles falls notwendig erstellen, und die notwendige Kopfzeile automatisch hinzufügen. Sie erhalten eine Warnung, falls die zu kopierende Datei bereits im Depot existiert, entweder weil die Datei aus dem Depot entfernt wurde (weil sie zu veraltet war) oder weil jemand bereits eine Übersetzung kopiert hat und ihre lokale Kopie nicht aktuell ist.

Bevor Sie copypage.pl verwenden, sollten Sie zuerst die Datei language.conf konfigurieren, die vom Skript benutzt wird, um die Sprache zu bestimmen, in die Sie übersetzen. Diese Datei benötigt nur eine Zeile mit dem Sprachnamen, das wars. Sie können die Sprache auch über die Umgebungsvariable DWWW_LANG setzen und die Umgebungsvariable DWWW_MAINT verwenden, um Ihren Namen hinzuzufügen, so dass dieser in den Kopfzeilen der erstellten WML-Dateien als Betreuer dieser Übersetzung eingetragen wird. Es gibt weitere Funktionalitäten im Skript, führen Sie es einfach ohne Optionen aus, um Hilfe zu erhalten.

Nachdem Sie z.B. ./copypage.pl datei.wml aufgerufen haben, übersetzen Sie den ursprünglichen Text in der Datei. Kommentare in Dateien zeigen an, ob es Teile gibt, die nicht übersetzt werden sollten; respektieren Sie diese. Führen Sie keine unnötigen Änderungen an der Formatierung durch; falls etwas behoben werden soll, soll es wahrscheinlich in der Original-Datei durchgeführt werden.

Übersetzen und Veröffentlichen der Seiten

Da wir Inhalts-Aushandlung verwenden, sind HTML-Dateien nicht datei.html benannt, sondern datei.<sprache>.html, wobei <sprache> der zweizeichige Code der Sprache ist, entsprechend ISO 639 (z.B. de für Deutsch).

Sie können aus WML HTML erzeugen, indem Sie make datei.<sprache>.html aufrufen. Falls es funktioniert, prüfen Sie, ob die Syntax komplett gültig ist, indem Sie weblint datei.<sprache>.html verwenden.

Die Webseiten werden aus dem CVS auf dem www-master Server neu generiert, und dieser Prozess ist größtenteils nicht anfällig für Fehler. Falls Sie jedoch eine kaputte Datei im Hauptverzeichnis Ihrer Übersetzung übergeben (z.B. die index.wml Datei im Hauptverzeichnis), wird dies den Übersetzungsprozess ruinieren und alle anderen Aktualisierungen für die Website zum Stillstand bringen. Seien Sie bitte speziell vorsichtig bei diesen Dateien.

Wenn die Seite gut ist, können Sie sie ins CVS übergeben. Falls Sie die Berechtigungen haben, dies selbst zu tun, rufen Sie cvs commit auf; falls nicht, schicken Sie sie an jemanden mit Schreibberechtigung für das Depot.

Eine neue Übersetzung beginnen

Wenn Sie beginnen wollen, die Debian-Webseiten in eine neue Sprache zu übersetzen, schicken Sie uns eine E-Mail (auf Englisch) an webmaster@debian.org.

Zu allererst vergewissern Sie sich, dass Sie einen korrekten checkout unseres Quellcode-Baums durchgeführt haben, wie er in unserer CVS Einführungsseite beschrieben ist.

Nachdem Sie das webwml/-Verzeichnis und (zumindest) webwml/english/ per checkout geholt haben, fangen Sie mit der Erstellung eines neuen Verzeichnisses für Ihre Übersetzung an, neben english/ und den anderen. Der Name des Übersetzungs-Verzeichnisses muss in Englisch und komplett kleingeschrieben sein (z.B. german, nicht Deutsch).

Kopieren Sie die Make.lang und .wmlrc Dateien aus dem english/-Verzeichnis in das neue Übersetzungs-Verzeichnis. Diese Dateien sind essentiell zum Bauen Ihrer Übersetzung der WML-Dateien. Sie wurden so gestaltet, dass Sie nach dem Kopieren in das neue Sprach-Verzeichnis nur diese Dinge ändern müssen:

  1. Die Variable LANGUAGE muss in der Make.lang Datei geändert werden.
  2. Die Variable CUR_LANG, CUR_ISO_LANG und CHARSET müssen in der .wmlrc Datei geändert werden. Fügen Sie CUR_LOCALE hinzu, falls Sie es für die Sortierung benötigen.
  3. Einige Sprachen könnten zusätzliche Änderungen benötigen, um den Zeichensatz festzulegen. Dies kann über die --prolog und --epilog Optionen von wml geschehen. Verwenden Sie die WMLPROLOG und WMLEPILOG Variablen in Make.lang, um dies zu tun.
  4. Die Variable LANGUAGES muss in der webwml/Makefile Datei in der obersten Ebene geändert werden, damit Ihre Sprache gemeinsam mit den anderen auf www.debian.org übersetzt wird. Wir würden es bevorzugen, wenn Sie diese spezielle Änderung den Webmastern überlassen, da es Ihnen nicht bewusst sein dürfte, dass Ihre Übersetzung kaputt ist, wenn Sie frisch aus dem CVS ausgecheckt wird, was den Übersetzungsprozess für den Rest unserer Website negativ beeinflussen kann.

Nachdem dies getan ist, fügen Sie die folgende Zeile in eine neue Datei namens Makefile in das Verzeichnis ein:

include $(subst webwml/ihrsprachverzeichnis,webwml/english,$(CURDIR))/Makefile

(Sie müssen natürlich ihrsprachverzeichnis mit dem Namen Ihres Sprach-Verzeichnisses ersetzen.)

Erstellen Sie nun ein Unterverzeichnis in Ihrem Sprach-Verzeichnis namens po, und kopieren Sie das gleiche Makefile in dieses Unterverzeichnis (cp ../Makefile .).

Im po/-Verzeichnis rufen Sie make init-po auf, um den anfänglichen Satz von *.po Dateien zu erstellen.

Da Sie damit das Skelett aufgesetzt haben, können Sie damit beginnen, Ihre Übersetzungen in unseren verteilten WML-Tags hinzuzufügen, die in den Vorlagen verwendet werden. Die ersten Vorlagen, die Sie übersetzen sollten, sind jene, die auf allen Webseiten auftauchen, wie die Kopfzeilen-Schlüsselwörter, die Einträge in der Navigationszeile und die Fußzeile.

Fangen Sie mit der Übersetzung in der po/templates.xy.po Datei an (wobei xy für Ihren zwei-zeichigen Sprach-Code steht). Für jede msgid "something" gibt es anfänglich eine msgstr "" Zeile, in die Sie die Übersetzung von something zwischen den Anführungszeichen nach msgstr einfügen sollten.

Sie müssen nicht alle Textteile in allen .po-Dateien übersetzen, nur jene die Ihre aktuell übersetzten Seiten tatsächlich benötigen. Um zu sehen, ob Sie einen Textteil übersetzen müssen, lesen Sie den Kommentar in der .po Datei gleich über jeder msgid Anweisung. Falls sich die referenzierte Datei in english/template/debian befindet, sollten Sie ihn mit hoher Wahrscheinlichkeit übersetzen. Falls nicht, können Sie es auf später aufschieben, wenn Sie schlussendlich den relevanten Teil der Webseiten übersetzen, der es benötigt.

Das Ziel der po/-Dateien ist, das Leben für die Übersetzer zu erleichtern, so dass sie (fast) nie etwas in dem Verzeichnis english/template/debian direkt bearbeiten müssen. Falls Ihenn irgendein Fehler mit irgendeinem Detail der Installation im template-Verzeichnis auffällt, stellen Sie sicher, dass die Korrektur des Problems generisch ist (scheuen Sie sich nicht, jemanden anders zu bitten, die Korrektur für Sie vorzunehmen). Pflegen Sie nicht die eigentliche Übersetzung in die Vorlagen ein, da dies (normalerweise) zu einem großen Problem führt.

Falls Sie sich nicht sicher sind, ob Sie etwas richtig gemacht haben, fragen Sie auf der debian-www-Mailingliste, bevor Sie die Datei ins Depot übergeben.

Beachten Sie: Wenn Sie es für notwendig empfinden, weitere Änderungen durchzuführen, schicken Sie eine E-Mail an debian-www mit dem Hinweis, was Sie warum geändert haben, damit das Problem behoben werden kann.

Nachdem das Vorlagen-Skelett fertig ist, können Sie mit der Übersetzung der Hauptseite und den anderen *.wml-Dateien beginnen. Für eine Liste der Dateien, die Sie zuerst übersetzen sollten, prüfen Sie die Hinweis-Seite. Übersetzen Sie die *.wml-Dateien, wie es am Anfang dieser Seite beschrieben ist.

Veraltete Übersetzungen wiederbeleben

Wie in Website-Übersetzungen aktuell halten beschrieben, können veraltete Übersetzungen automatisch von der Website entfernt werden, wenn eine längere Periode ohne Aktualisierung verstrichen ist.

Falls Sie das Skript copypage.pl mit einer entfernten Datei aufrufen, wird es das Kopieren der Seite verweigern und Sie bitten, stattdessen die veraltete Seite wiederzubeleben. Sie können die Gründe für die Entfernung der Datei mittels cvs log ermitteln (oder alternativ über die Webschnittstelle die gelöschten Dateien im Unterverzeichnis Attic finden).

Um die veraltete Übersetzung wiederzubeleben, verwenden Sie cvs status (oder cvs log), um sich die Versionsnummer der gelöschten Datei zu merken und führen dann eine Rückwärtszusammenführung durch.

Heißt beispielsweise die gelöschte Datei deleted.wml und ist die gelöschte Version 1.7, die Version vor der Löschung 1.6 (die gelöschte Version minus 1), dann können Sie die Datei mittels

   cvs update -j 1.7 -j 1.6 deleted.wml

wiederherstellen.

Sobald Sie dies durchgeführt haben, müssen Sie natürlich das Dokument aktualisieren, bevor Sie es wieder einpflegen. Andernfalls könnte es ansonsten wieder entfernt werden.

Der Rest der Geschichte

Die obige Beschreibung wird wahrscheinlich ausreichend sein, um Ihnen den Anfang zu ermöglichen. Später möchten Sie eventuell die folgenden Dokumente lesen, die detailliertere Erklärungen und zusätzliche nützliche Informationen beinhalten.

Wir hoffen, dass Sie die Arbeit, die wir geleistet haben, als eine Hilfe für das Übersetzen ansehen. Wie bereits erwähnt wurde können Sie alle Fragen, die Sie haben, auf der debian-www-Mailingliste ansprechen.