Debian 7 Wheezy erstmals mit Multiarch-Unterstützung

26. Juli 2011

Während der diesjährigen Debian-Konferenz DebConf11 wurde Multiarch-Unterstützung als Veröffentlichungsziel der für 2013 geplanten Debian-Version 7 Wheezy vorgestellt. Multiarch ist ein radikaler Neuentwurf der Dateisystem-Hierarchie mit Berücksichtigung der Bibliotheks- und Header-Pfade, so dass Programme und Bibliotheken verschiedener Hardwarearchitekturen parallel auf demselben System installiert werden können.

Multiarch ist eine Hauptverbesserung von Debians Fähigkeit, das Versprechen des universellen Betriebssystems zu erfüllen, erläutert Steve Langasek, treibende Kraft der Implementation: Es wird nicht nur den architekturübergreifenden Paketbau erleichtern, sondern auch die Unterstützung von alten 32-Bit-Programmen auf neuen 64-Bit-Installationen optimieren und in Zukunft sogar Live-Migrationen von 32-Bit- auf 64-Bit-Systeme ermöglichen.

Wer sich für dieses Thema interessiert, kann sich Steve Langaseks Vortrag Multiarch in Debian: 6 months (or 6 years) on (Multiarch auf Debian: Nach sechs Monaten (oder sechs Jahren)) heute um 16:00 Uhr MEZ (14:00 Uhr UTC) über die DebConf Weboberfläche ansehen.

Über Debian

Das Debian-Projekt wurde 1993 von Ian Murdock als wirklich freies Gemeinschaftsprojekt gegründet. Seitdem ist das Projekt zu einem der größten und einflussreichsten Open-Source-Projekte angewachsen. Tausende von Freiwilligen aus aller Welt arbeiten zusammen, um Debian-Software herzustellen und zu betreuen. Verfügbar in über 70 Sprachen und eine große Bandbreite an Rechnertypen unterstützend, bezeichnet sich Debian als das universelle Betriebssystem.

Kontaktinformationen

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Debian-Webseiten unter http://www.debian.org/ oder schicken eine E-Mail an <press@debian.org>.